| 00.00 Uhr

Jugendheim Afbj
Zwei Tandems für die Inklusion

Mönchengladbach. Im Jugendheim der "Aktion Freizeit behinderter Jugendlicher" treffen sich wöchentlich 28 feste Gruppen (die Sportgruppen treffen sich in den jeweiligen Turnhallen) und nutzen das breite Programm für Kinder und Jugendliche - ebenso die vielen Angebote der ehrenamtlichen Kräfte. Da schon länger der Wunsch bestand, das Programm in der freien Natur zu erweitern, kam die Idee, ein Tandem anzuschaffen. Der Grund hierfür ist schnell erklärt: Die Fahrer sind inklusiv unterwegs, einer der Fahrer kann sich zwischendurch auch mal eine kurze Verschnaufpause gönnen, und egal, wie stark der eine oder andere Fahrer ist - man kommt immer gemeinsam an.

Selbst sehbehinderte Menschen können so in den Genuss einer aktiven Radtour kommen. Auch die Kommunikation ist auf einem Tandem deutlich leichter, als auf zwei hintereinander fahrenden Fahrrädern. Dank der Spende der Stadtsparkasse über 3500 Euro aus dem PS-Sparen, übergeben durch Herrn Kels von der Stadtsparkasse Windberg, konnte die AFbJ gleich zwei der ersehnten Tandems anschaffen.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Jugendheim Afbj: Zwei Tandems für die Inklusion


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.