| 00.00 Uhr

Sönke Leßmann
Zwölfjähriger Gladbacher wird Deutscher Meister im Schach

Sönke Leßmann: Zwölfjähriger Gladbacher wird Deutscher Meister im Schach
Sönke Leßmann FOTO: FMG
Mönchengladbach. Sönke Leßmann, Schüler der Jahrgangsstufe 7 am Franz-Meyers-Gymnasium, ist Deutscher Meister bei den Offenen Deutschen Jugendschachmeisterschaften im Einzel (ODJM) in Willingen im Sauerland geworden. Nach seinem Erfolg 2016 ging es in diesem Monat wieder um den Titel. Als neun lange Runden mit 86 Schachspielern in seiner Gruppe (Spielstärke bis zum Alter U25) absolviert waren, stand Sönke als Sieger des Turniers fest.

Insgesamt wurden in den einzelnen Altersstufen und Leistungsklassen zwölf Titel vergeben, wobei in diesem Jahr sogar ein neuer Teilnahmerekord verzeichnet wurde: 912 Jugendschachspieler und einige Gäste aus Russland mussten daher in einer lauten Kongresshalle spielen. Besonders hervorzuheben ist, dass Sönke die einzige Goldmedaille für Nordrhein-Westfalen gewonnen hat, obwohl NRW die größte Jugendschachvereinsmitgliederzahl im Bundesvergleich aufweist und die meisten Teilnehmer bei den ODJM stellte. Der zwölfjährige Sönke spielt seit seinem achten Lebensjahr im Rheydter Schachverein. Er nahm schon an vielen Wettkämpfen und Turnieren, so auch mehrmals an den Deutschen Mannschaftsschachmeisterschaften, teil. Dementsprechend routiniert geht er an seine Spiele heran und freut sich auf lange, knifflige Partien. Seine längste bei den ODJM betrug fünfeinhalb Stunden.

Deswegen sind vor allem bei großen Meisterschaften Ausdauer, Konzentration und Nervenstärke gefragt. Hinzu kommen Erfahrung und natürlich das Spielverständnis mit logischem und taktischem Denken. Sönke verbessert diese Fähigkeiten stetig durch sein kontinuierliches Training, das er mit viel Leidenschaft absolviert. Zudem bereitet er sich vor allem auf die großen Turniere akribisch vor.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Sönke Leßmann: Zwölfjähriger Gladbacher wird Deutscher Meister im Schach


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.