| 00.00 Uhr

Mönchengladbach
Staugefahr wegen Arbeiten an der Bismarckstraße

Mönchengladbach. Die Bismarckstraße erhält auf dem Stück zwischen Regenstraße und Hohenzollernstraße ab Montag, 26. März, eine neue Fahrbahndecke. Der Verkehr in Fahrtrichtung stadtauswärts wird für die Zeit der Arbeiten über die Gegenfahrbahn geleitet. Deshalb muss der Verkehr in Fahrtrichtung stadteinwärts über die Hermann-Piecq-Anlage bzw. Hohenzollernstraße ausweichen. Zudem muss die Zufahrt von der Regentenstraße zur Bismarckstraße gesperrt werden. Die Einbahnstraßenregelung wird aufgehoben, damit Verkehrsteilnehmer auf der Regentenstraße wenden können.

Bereits Freitag, 23. März, wird eine Baustellenampel im Kreuzungsbereich an der Kaiser-Friedrich-Halle aufgebaut, die den Verkehr während der Baumaßnahme regelt. Die Arbeiten werden bewusst in den Osterferien durchgeführt, wenn mit weniger Berufsverkehr zu rechnen ist. Die Deckensanierung auf der Bismarckstraße soll nach dem Osterwochenende, 3. April, abgeschlossen sein.

(gap)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Mönchengladbach: Staugefahr wegen Arbeiten an der Bismarckstraße


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.