| 00.00 Uhr

Mönchengladbach
Susanne Feldges wechselt zum 1. Oktober nach Essen

Mönchengladbach: Susanne Feldges wechselt zum 1. Oktober nach Essen
Susanne Feldges FOTO: Dörries Scharmann
Mönchengladbach. MGconnect, ZDI-Zentrum und Gladbach ade: Der Stifterverband der deutschen Wissenschaften ruft. Von Jan Schnettler

Am Math.-Nat. gibt es einen digitalisierten Bienenstock, der die Schüler zu Forschern werden lässt - der MGconnect-Stiftung sei Dank. Das erste Lego-Klassenzimmer des Rheinlands begeistert Schüler des Franz-Meyers-Gymnasiums für Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik - das ZDI-Zentrum hatte mit einer Zuwendung von 5000 Euro entscheidenden Anteil daran. Zwei Beispiele von ganz vielen, die aufzeigen, wie viel Susanne Feldges in der Stadt bewegt hat. Als Vorstand der an die Wirtschaftsförderung angedockten MGconnect-Stiftung und als Leiterin des wiederum daran angegliederten ZDI-Zentrums ("Zukunft durch Innovation") hatte sie in den vergangenen fünf Jahren maßgeblichen Anteil daran, die Berufsorientierung in Mönchengladbach im Konzert mit vielen Beteiligten auf ein völlig neues Level zu hieven.

Das hat nun ein Ende: Feldges verlässt die WFMG und die Stadt, um sich in Essen einer neuen Aufgabe zu widmen. "Ab 1. Oktober werde ich beim Stifterverband der deutschen Wissenschaften in leitender Funktion beim Aufbau eines herausfordernden Projektes mitarbeiten", teilte Feldges gestern mit. "Die BildungsChancen gGmbH wird sich sowohl national als auch international für Chancengleichheit in der Bildung einsetzen - mit Unterstützung namhafter Unternehmen, Persönlichkeiten, Stiftungen und vieler Bürger Deutschlands."

Feldges dankte ihren Mitstreitern und sagte, sie verlasse MGconnect und ZDI-Zentrum jeweils "an einem Höhepunkt". Die zurückliegenden Aufgaben seien "die schönsten meines bisherigen Berufslebens" gewesen. Die Suche nach einem Nachfolger laufe.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Mönchengladbach: Susanne Feldges wechselt zum 1. Oktober nach Essen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.