| 00.00 Uhr

Aktion Fit Für 10
Susanne Figaj fiebert in Indien mit dem Team

Sie wäre so gerne dabei gewesen. Sie wollte das Gefühl genießen, im Team die Ziellinie zu überqueren. Sie wollte die Früchte des halbjährigen Trainings ernten. Doch Susanne Figaj ist just an dem Tag, als die Aktion Fit für 10 mit dem Volksbadlauf endete, viele tausend Kilometer entfernt: Die 53-Jährige weilt in Indien, in Delhi. "Hier kann ich nur im Hotel-Fitnessbereich auf dem Laufband ein bisschen joggen. Alleine draußen zu laufen ist viel zu gefährlich. Der Verkehr ist der reinste Wahnsinn, und es gibt noch viele andere Gefahren." Von Dieter Weber

Kurz vor dem Ende der Aktion ergab sich für sie plötzlich eine neue berufliche Perspektive: Figaj wechselte zur Messe München und ist für Fachmessen in Indien und China zuständig. Sie wohnt inzwischen teilweise in der Nähe ihres Arbeitgebers. Er ist Nutznießer der "neuen" Susanne Figaj: "Dank Fit für 10 bin ich 15 Kilo leichter, viel gelassener in stressigen Situationen und selbst überrascht, zu was ich fähig bin. Große Ziele schrecken mich jetzt nicht mehr. Das ist toll."

Gestern schickte sie noch ein Foto, das sie vor dem Taj Mahal zeigt. Und eine Nachricht an die Teammitglieder: "Ich wäre viel lieber bei euch! In Gedanken bin ich es und laufe die Strecke im Geiste mit."

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Aktion Fit Für 10: Susanne Figaj fiebert in Indien mit dem Team


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.