| 00.00 Uhr

Mönchengladbach
SV Mönchengladbach bekommt Kunstrasenplatz

Mönchengladbach. Auf der Bezirkssportanlage Lürrip-Uedding haben die Arbeiten zum Bau des Kunstrasenspielfeldes begonnen. Insgesamt 485 000 Euro investiert die Stadt in den Umbau des Aschenplatzes in ein Kunstrasenspielfeld mit einer Rasenfläche von insgesamt 7300 Quadratmetern. Der Verein SV Mönchengladbach beteiligt sich mit einem Eigenbetrag und Eigenleistungen in Höhe von 100 000 Euro an dieser Baumaßnahme.

Das vorhandene Tennenspielfeld auf der Bezirkssportanlage befand sich in einem hoch sanierungsbedürftigen Zustand und hatte sich in den vergangenen Jahren deutlich verschlechtert, so dass eine umfangreiche Sanierung dringend erforderlich wurde. Die Bauzeit wird etwa drei Monate betragen, die Fertigstellung des Kunstrasenspielfeldes ist für Ende September vorgesehen.

"Der Bau des Kunststoffrasenspielfeldes bedeutet für den Verein SV Mönchengladbach, aber auch für den Schulsport eine deutliche Verbesserung, was die Nutzbarkeit dieser Bezirkssportanlage betrifft", kommentiert Harald Weuthen, Fachbereichsleiter Schule und Sport die Baumaßnahme.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Mönchengladbach: SV Mönchengladbach bekommt Kunstrasenplatz


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.