| 00.00 Uhr

Mönchengladbach
Tag der Architektur mit neun Objekten

Mönchengladbach: Tag der Architektur mit neun Objekten
Inmitten ländlicher Idylle steht dieses Einfamilienhaus, entwickelt von Schrötgens Architekten. FOTO: schrötgens
Mönchengladbach. Am 27. und 28. Juni stehen besonders ausgefallene Gebäude zur Besichtigung offen. In Mönchengladbach sind neben Einfamilienhäusern auch ein Ladenlokal, eine Arztpraxis, eine Halle und sogar ein Garagenhof in der Auswahl. Von Inge Schnettler

Das letzte Wochenende im Juni ist für Freunde der schönen und außergewöhnlichen Architektur ein ganz besonderes. Am "Tag der Architektur" am Samstag und Sonntag, 27. und 28. Juni, werden in Nordrhein-Westfalen 375 Objekte vorgestellt, neun davon in Mönchengladbach. Und die sind ausgesprochen unterschiedlicher Art: Neben Einfamilienhäusern gibt es etwa die Außenbepflanzung der Geriatrie am Elisabeth-Krankenhaus, den neuen Eingangsbereich der Kliniken Maria Hilf, Umbau und Einrichtung des ADAC-Centers an der Bismarckstraße, ein neues Verwaltungs- und Lagergebäude, eine umgebaute Arztpraxis und Garagen aus Brettsperrholzelementen.

Das Büro Ledwig und Spinnen hat das Gebäude an der Krefelder Straße geschaffen FOTO: KN

Einrichtung des ADAC-Centers, Bismarckstraße 17

Die Architektin Petra Sievert und der Innenarchitekt Gerhard Leister haben die kleinste der 22 ADAC-Geschäftsstellen in NRW mit organisch formbarem Mineralwerkstoff, minimalistischer Farbgebung und warmem Licht eingerichtet. Besichtigung: 27. Juni, 12 bis 14 Uhr.

Außenbepflanzung der Geriatrie, Hubertusstraße 100

Der Landschaftsarchitekt Friedrich Wittmann hat für die Außenanlagen

zahlreiche Großstauden für ein großzügiges und ständig wechselndes Erscheinungsbild gewählt. Ergänzt wird die Anlage durch ein Kräuterhochbeet in rollstuhlgerechter Bauweise. Besichtigung: 27. Juni, 10 bis 16 Uhr; 28. Juni, 10 bis 16 Uhr.

Der Neubau in Holzrahmenbauweise mit Zellulosedämmung ist ein Werk des Büros "bau grün!". FOTO: Bau grün!

Einfamilien-Haus im Haus, Liedberger Straße 32

Ein schlichtes Backsteinhaus wurde von dem Architekten Thomas Hermanns zum Einfamilienhaus in KfW-Qualität kernsaniert und umgebaut. Heraus kam dabei ein "Haus im Haus", weil von der alten Substanz nur die äußere Hülle erhalten blieb. Besichtigung: 28. Juni, 10 bis 14 Uhr.

Maria Hilf, Viersener Straße 450

Am Krankenhaus St. Franziskus (Maria Hilf) hat das Büro Rainer Thieken einen Funktionstrakt mit Spezialeinrichtungen errichtet. Dieser überzeugt durch ein übergreifendes Farbkonzept und seine freundliche Atmosphäre. Die Übergänge von Alt- zu Neubau sind fließend. Besichtigung: 27. Juni, 10 bis 14 Uhr.

Mit dem Umbau der Arztpraxis durch das Büro Schwinning + Jammers wurde ein freundliches Raumgefüge geschaffen. FOTO: Schwinning + Jammers

Sechs Garagen aus massiven Brettsperrholzelementen, Burggrafenstraße 83 A

Von außen schmiegen sich Dach und ein Teil der Fassade aus vorpatiniertem Zink um die mit einer Holzfassade aus Lärchenholzschalung belegten Vorder- und Rückseite. Dort verbergen sich auf jeder Seite fast unsichtbar jeweils drei Garagentore. Das Büro "bau grün!" hat die außergewöhnlichen Garagen geschaffen. Besichtigung: 27. Juni, 15 bis 17 Uhr; 28. Juni, 15 bis 17 Uhr.

Einfamilienhaus, Wolfsittard 133 d

Inmitten ländlicher Idylle steht dieses Einfamilienhaus, entwickelt von Schrötgens Architekten. Für die Fassade wurde ein eigens für das Kunstmuseum Kolumba entwickelter Klinker eingesetzt. Der Grundriss ist offen gehalten. Besichtigung: 27. Juni, 11 bis 13 Uhr.

Verwaltungs- und Lagergebäude, Krefelder Straße 717

Das Büro Ledwig und Spinnen hat das Gebäude mit einem Höchstmaß an Effektivität, Flexibilität und Effizienz sowie einer innovativen Technik ausgestattet. Besichtigung: 27. Juni, 10 bis 13 Uhr.

Passivhaus in Holzbauweise, Güdderather Weg 17

Der Neubau in Holzrahmenbauweise mit Zellulosedämmung ist ein Werk des Büros "bau grün!". Der große Wohn-, Ess- und Kochbereich, das separate Wohnzimmer, die freie Holztreppe und die bodentiefen Fenster prägen das Innere. Besichtigung: 27. Juni und 28. Juni, 10 bis 13 Uhr.

Umbau Arztpraxis, Buschallee 49

Mit dem Umbau der Arztpraxis für Allgemeinmedizin durch das Büro Schwinning + Jammers wurde ein helles und freundliches Raumgefüge geschaffen. Weiß- und Grüntöne unterstützen die warme Atmosphäre in der von Tageslicht durchfluteten Praxis. Besichtigung: 28. Juni, 14 bis 17 Uhr.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Mönchengladbach: Tag der Architektur mit neun Objekten


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.