| 00.00 Uhr

Mönchengladbach
Taschenräuber stößt 76-Jährige zu Boden

Mönchengladbach. Wie erst jetzt bekannt wurde, ist es am vergangenen Mittwoch auf der Hindenburgstraße zu einem versuchten Handtaschenraub gekommen. Eine 76-jährige Frau war zwischen 13 und 14 Uhr auf der Einkaufsstraße in Richtung Minto unterwegs. Sie befand sich kurz hinter der dortigen Kamps-Filiale, als sie plötzlich von hinten heftig gestoßen wurde und daraufhin flach auf den Boden stürzte. Laut Polizeibericht fiel sie dabei auf ihre Tasche. Als sie sich wieder aufrichten wollte, war ein Mann über ihr, der ihre Handtasche greifen wollte. Dazu kam es jedoch nicht, weil der 76-Jährigen eine Passantin mit Rollator der Gestürzten half und den Mann vertrieb. Der Räuber lief danach in Richtung untere Hindenburgstraße davon.

Den flüchtenden Mann schätzt die Seniorin auf etwa 25 Jahre. Er hat nach ihren Angaben arabisches Aussehen und wirkte sehr gepflegt. Der Beschreibung nach trug er keinen Bart. Die längeren Haare waren nach hinten gegelt. Er hat ein rundes Gesicht und trug zur Tatzeit über einem weißen Oberhemd eine schwarze Stoffjacke. Die Polizei sucht nun Zeugen des Vorfalls und insbesondere die Passantin, die der Gestürzten zur Hilfe kam. Die Frau wird als korpulent und mit grauen Haaren beschrieben. Sie führte einen Rollator mit und trug eine helle Jacke. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 02161 290 entgegen.

(gap)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Mönchengladbach: Taschenräuber stößt 76-Jährige zu Boden


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.