| 00.00 Uhr

Mönchengladbach
Ten Sing ist Lebensfreude mit Botschaft

Mönchengladbach. Die Jugendkirche und der CVJM Rheydt veranstalteten im "Hugo" ein besonderes Konzert. Von Christian Lingen

Sie sind reine Amateure, die einfach so zum Spaß singen. Doch das Publikum in der ausverkauften Aula des Hugo-Junkers-Gymnasiums ist völlig aus dem Häuschen. Da stehen 25 junge Menschen im Alter von zwölf bis 22 Jahren auf der Bühne, singen, tanzen und schauspielern und zeigen, was Lebensfreude bedeutet. Unter dem Motto "Und die Moral von der Geschicht..." hatten die evangelische Jugendliche Rheydt und der CVJM Rheydt-Mitte zum musikalischen Abend der besonderen Art eingeladen. Es wurde eine Mischung aus Party und mahnender Botschaft.

"Wir treffen uns jeden Sonntag von 14 bis 17 Im Haus der Jugendkirche", erzählt Nadine Schutzkus. Einmal im Jahr führen die Jugendlichen einem großen Publikum vor, was sie gelernt haben. Der Spaß steht dabei im Vordergrund. Dass die jungen Sänger es schwer haben, gegen die Lautstärke der Band anzusingen und so mancher nicht alle Töne ganz sicher trifft, spielt keine Rolle. Und auch dass die Lieder fast jeder im Publikum kennt, ist gar nicht so wichtig. Das Gefühl, das Ten Sing ausmacht, ist die Freude am Leben und den Jugendlichen dabei zuzuschauen. Sie sind das beste Beispiel dafür, dass Kirche alles andere als langweilig ist. Mit den richtigen Angeboten kann Kirche ganz schön cool sein.

Ten Sing stammt aus Norwegen. In Deutschland gibt es rund 150 aktive Gruppen mit über 5000 Jugendlichen. Die Rheydter Ten Singer zeigten nun, dass sie sich Gedanken über die Gesellschaft machen. Im Programm sangen sie als Chor und Solisten bekannte Stücke wie "Aber bitte mit Sahne", "Beat it", oder "Radioactive". Zwischen den Gesangsteilen, die jeweils aus drei bis vier Songs bestanden, führten sie kleine Theaterszenen aus dem Schulleben auf. So ging es um eine Klasse, in der von der Streberin bis zum Proleten alles vertreten ist und Moral nicht besonders groß geschrieben wird. Selbst die Lehrer sind kein gutes Vorbild. Zum Helden der Geschichte avanciert der Hausmeister. "Die Schönheit eines Menschen zeigt sich von innen, denn sie ist wahr. Tut gemeinsam Gutes und seid sozial. Denn wir leben hier alle gemeinsam", ruft er schließlich das Publikum auf.

Sarah Conners "Wie schön du bist" haben die Sänger umgetextet zu "Wie geil wir sind", und singen das Stück als Zugabe. Zwar war die Version bereits im Vorjahr entstanden, doch sie konnte zu diesem Wochenende kaum besser passen. Denn im Lied heißt es: "Lasst uns jetzt feiern - so wie in Hogwarts" und "Wir sind Dumbledores Armee". Was die Sänger damit sagen wollen: Ten Sing ist für sie wie eine zweite Familie.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Mönchengladbach: Ten Sing ist Lebensfreude mit Botschaft


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.