| 00.00 Uhr

Mönchengladbach
Tickets für Schlosskonzerte sichern

Sommermusik Schloss Rheydt: Das Programm
Sommermusik Schloss Rheydt: Das Programm FOTO: Veranstalter
Mönchengladbach. Hochkarätige Kammerkonzerte im Schloss Rheydt: Es gibt wieder sechs Schlosskonzerte und den Zyklus "Best of NRW".

Auch in der Saison 2015/16 dürfen die Musikfreunde bei den Konzerten im stimmungsvollen Ambiente des Rittersaals Schloss Rheydt ein anspruchsvolles musikalisches Angebot erwarten. Die sechs Schlosskonzerte, jeweils freitags ab 20 Uhr, bieten eine breite Palette von barocken Harfentönen bis zu Jazzklängen.

SCHLOSSKONZERTE

Den Auftakt macht am 25. September das Querflötenquartett VerQuer. Seit 1999 begeistern die vier Musiker mit ihren Programmen, die Barock, Jazz, Latin, Tango, neue Musik und vieles mehr verschmelzen, Presse und Publikum gleichermaßen.

Musik von Vivaldi bis Albéniz erklingt im 2. Schlosskonzert am 23. Oktober mit dem Münchner Gitarrentrio. Die Presse feiert das Trio als "Ensemble der Extraklasse" und rühmt seine perfekte Harmonie. Die besondere Besetzung ermöglicht den Zuhörern, die klangliche Intimität einer einzelnen Gitarre zur Klangfülle eines ganzen Orchesters erweitert zu erleben.

Mit der Barockharfenistin Margret Köll erschließt im 3. Schlosskonzert am 15. Januar 2016 die führende Interpretin ihres Fachs eine sinnliche barocke Klangwelt, die glitzert und funkelt, betört und verzaubert. "In stile molto concertante" lautet die Überschrift von Beethovens Kreutzersonate. Mit ihr hat das Duo Concertante mit der Geigerin Nancy Dahn und dem Pianisten Timothy Steeves seit 1997 die Bühnenwelt erobert. Der Gastauftritt der beiden Musiker in Rheydt im 4. Schlosskonzert (11. März 2016) darf als kleine Sensation gefeiert werden.

Auch der finnische Pianist Henri Sigfridsson, Preisträger zahlreicher Wettbewerbe, hat sich auf vielen wichtigen Konzertpodien etabliert. Im 5. Schlosskonzert am 20. Mai 2016 wird der "Alleskönner" im Rittersaal mit Musik von Ludwig van Beethoven, Robert Schumann, Selim Palmgren und Jean Sibelius zu hören sein.

Der Saisonabschluss wird der Königsdisziplin der Kammermusik, dem Streichquartett, gewidmet. Das 2002 in Berlin gegründete Chagall-Quartett, in vielen Wettbewerben ausgezeichnet und Träger des Boris-Pergamenschikow-Preises für Kammermusik, wird im 6. Schlosskonzert am 10. Juni 2016 mit Werken von Bach, Mozart und Johannes Brahms sein Debüt in der Stadt geben. KONZERTZYKLUS BEST OF NRW

Zum elften Mal gastiert in der kommenden Saison der vierteilige Zyklus "Best of NRW" (jeweils freitags um 20 Uhr) im Schloss Rheydt. In dieser Konzertreihe stellen sich junge Talente, die durch das Gemeinschaftsprojekt mehrerer Stiftungen, des WDR und des Kultursekretariats NRW Gütersloh gefördert werden, mit äußerst virtuosen Programmen vor. Die Konzertbesucher erleben hochbegabte Künstler/innen, die man als Hoffnungsträger bezeichnen darf.

In der Saison 2015/16 sind ein Duokonzert mit Noé Inui (Violine) und Mario Häring (Klavier) am 18. September, ein Rezital mit Fabian Müller (Klavier) am 13. November, ein Bläserkonzert mit dem Arundos-Quintett (19. Februar 2016) sowie ein Gastspiel mit dem Klavierduo Praleski (8. April) vorgesehen.

Abonnements für die sechs Schlosskonzerte können für 60 Euro (ermäßigt: 51 Euro) gezeichnet werden. Abonnements für den vierteiligen Zyklus "Best of NRW" gibt es für 38 Euro (ermäßigt: 34 Euro). Mehr Informationen dazu bei der MGMG unter der Telefonnummer 02161 252421.

(ri)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Mönchengladbach: Tickets für Schlosskonzerte sichern


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.