| 00.00 Uhr

Mönchengladbach
Töpfermarkt lockt Tausende Besucher

Mönchengladbach: Töpfermarkt lockt Tausende Besucher
Liebhaber von Keramik kamen an Schloss Rheydt auf ihre Kosten - sie konnten bei bestem Marktwetter zwischen den Ständen flanieren. FOTO: Detlef Ilgner
Mönchengladbach. Zum 14. Markt am Rheydter Schloss boten rund 50 Keramiker Nützliches und Schönes von robustem bis zartem Design an. Von Angela Wilms-Adrians

Gabriele Biester und ihre Freundin haben viel Zeit eingeplant, um den 14. Töpfermarkt an Schloss Rheydt mit Genuss und Muße zu erkunden. Zum Auftakt erfrischen sie sich an einer verlockend aussehenden Erdbeerbowle und lassen vergnügt die Blicke schweifen. Als sie ihre Entdeckungstour auf der Turnierwiese beginnen, ist die Begeisterung groß. "Was wir bisher gesehen haben, ist wunderhübsch", sagt Biester, während sie die Porzellanarbeiten am Stand von Herwart Frie bestaunen. Der hat vor Jahren an der Fachhochschule Niederrhein studiert und bietet nun kleine, witzige Figuren und ausgefallene Espressotassen an. "Alles hat eine Funktion", erklärt er den zuweilen erst auf den zweiten Blick erkennbaren Gebrauchswert für Salz und Pfeffer, Essig und Öl.

Wenige Meter weiter stehen Gefäße und Schmuckstücke der Italienerin Francesca Buda in sommerlicher Leichtigkeit. Ihr Porzellan ist in Form- und Farbgebung vom Meer und seinen Bewohnern inspiriert. Entsprechend schimmern die Schalenböden bevorzugt in Blau und Türkis gegen das Weiß der Außenseiten. Ungewöhnlich und dabei faszinierend sind ebenso Schalen und Vasen von Andrea Bielicki-Helms, die aus der Nähe von Oldenburg angereist ist. Die großen Vasen muten an wie alte Ausgrabungsstücke. Im Dekor beinahe aller Schalen und Gefäße tummelt sich ein Gewirr von Aktfiguren. Die Leiber hat sie in aufwändiger Technik mit der Graviernadel vor dem Brand eingeritzt. Marlene Aretz zeigt die Liebe zu kleinen Dingen. Eine Besucherin bestaunt die von der Keramikerin liebevoll kreierten Pralinen und kommentiert begeistert: "So verlockend und dabei ohne jede Gefahr."

Für die Erholungsphasen zwischen Flanieren, Begutachten und Auswählen gibt es ein reichliches Angebot an süßen und herzhaften Speisen. Am Stand vom Bauernhof Oesing gibt es naturbelassenes und veganes Eis, bei "Choco event" zum köstlichen Heißgetränk eine süße Praline extra. Museumspädagoge Klaus Möhlenkamp freut sich über den regen Besuch beim Töpfermarkt bei bestem "Marktwetter". Das eine oder andere Objekt hat er für sich persönlich ins Auge gefasst.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Mönchengladbach: Töpfermarkt lockt Tausende Besucher


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.