| 07.25 Uhr

Mönchengladbach
Transporter rast auf Flucht vor der Polizei über Feldwege

Mönchengladbach. Querfeldein haben sich vier Menschen in einem Transporter eine Verfolgungsjagd mit der Polizei geliefert. Als Beamte das Fahrzeug samt Anhänger in der Nacht zum Montag auf der Autobahn 61 bei Mönchengladbach kontrollieren wollten, flüchteten die vier nach Angaben der Polizei durch mehrere Orte. 

"Kreuz und quer, über Feldwege, teilweise mit 100 Kilometer die Stunde", sagte ein Sprecher. In einem Stadtteil von Bergheim ließen sie den Transporter schließlich stehen und flüchteten zu Fuß weiter.

Ein 20-Jähriger und ein 19-Jähriger konnten kurz darauf gefasst werden. Der Anhänger stellte sich als gestohlen heraus. Ob allein das der Anlass für die Flucht war, blieb zunächst unklar.

Eine Chronik der rasantesten Verfolgungsjagden in der Region haben wir wir zusammengestellt. 

(lnw)
Diskussion
Das Kommentarforum zu diesem Artikel ist geschlossen.