| 10.29 Uhr

Mönchengladbach
Traorés Fußballschuhe unter dem Hammer

Mönchengladbach: Traorés Fußballschuhe unter dem Hammer
Als ein Textbuch von Theaterintendant Michael Grosse aufgerufen wurde, steigerte auch Auktionator Torsten Knippertz mit. FOTO: Raupold, Isabella (ikr)
Mönchengladbach. Ein Foto von einer ehemaligen Weltmeisterin, ein Kastanienmännchen, ein Krimi - das und mehr gab es bei der ersten Auktion in der Kulturküche. Von Marion Lisken-Pruss

Dass sich jemand über getragene Schuhe freut, ist eher selten. Es sei denn, ihr Vorbesitzer heißt Ibrahima Traoré, und es handelt sich um seine Fußballschuhe. Die konnten Besucher am Samstag bei der Kitchentalk-Versteigerung in der Kulturküche an der Waldhausener Straße ersteigern. Ebenso wie die Lieblingstasse von Kulturbüroleiter Thomas Hoeps. Sie trägt die Aufschrift "Stadtbücherei Bad Nauheim" und kam zusammen mit seinem Krimi "Die letzte Kur" unter den Hammer.

Ein großformatiges Foto von Boxprofi Ina Menzer wurde ebenso aufgerufen wie das Fahrrad-Reparaturset von Oberbürgermeister Hans Wilhelm Reiners. Wie Schuhe, Foto und Tasse in die Kulturküche gelangt sind? Ihre Besitzer hatten sie mitgebracht, als sie als Gäste beim Kitchentalk eingeladen waren. Torsten Knippertz, der sonst den Kitchentalk moderiert, versteigerte sie Samstag meistbietend für einen guten Zweck.

Sänger und Potpourri-Festival-Musiker Mario Truss sorgte für die Musik, obwohl er gerade mitten in den Abi-Prüfungen steckt. FOTO: Isabella Raupold

Dabei durfte der Höchstbietende entscheiden, wofür das Geld gespendet wird. "Live ist viel schöner als im Internet", befand Martin Bühren zufrieden, nachdem er Thomas Hoeps' Krimi und dessen Lieblingstasse ersteigert hatte - für 27 Euro. Zuvor hatte er sich ein spannendes Wettbieten mit einer zweiten Interessentin geliefert. Als Auktionator Torsten Knippertz dann das Textbuch von Generalintendant Michael Grosse aufrief, bot er selber mit. "Das ist mein persönliches Highlight", hatte er zuvor verraten. "Darin hat Michael Grosse handschriftlich notiert, wann er sich am Ohr kratzen muss."

Ein Kastanienmännchen des Konzeptkünstlers Norbert Krause versteigerte "Knippi" auf amerikanische Art. Das ging so: Timeinator Christoph legte für die Versteigerung einen bestimmten Zeitrahmen fest, ohne ihn dem Publikum bekanntzugeben. Wer zuletzt geboten hatte, bevor die Stoppuhr piepste, bekam den Zuschlag. Das war nochmals Martin Bühren, der neben Krimi und Tasse auch ein Kastanienmännchen mit nach Hause nehmen konnte.

Der Erlös von 18 Euro für das Kastanienmännchen geht an die Aids-Hilfe. Die Schuhe von Ibrahima Traoré ersteigerte schließlich die Postbank. Sie hatte am Vortag per Mail ein Angebot abgegeben. Die 100 Euro, die sie für die Schuhe zahlt, werden auf ihren Wunsch hin an die Kinderrechtsorganisation "Save the Children" gespendet. Für Musik sorgte Sänger und Potpourri-Festival-Musiker Mario Truss, und das, obwohl er gerade mitten in seinen Abiprüfungen steckt.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Mönchengladbach: Traorés Fußballschuhe unter dem Hammer


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.