| 00.00 Uhr

Mönchengladbach
Trotz Notunterkunft: Leckere Jecken und Uehllöeker können Karneval feiern

Mönchengladbach. Paul Breuer bekommt in diesen Tagen viele Anrufe. Die Frage ist immer die gleiche: "Findet eure Karnevalssitzung in der Krahnendonkhalle statt?" Ja, das tut sie. "Die Leute sind einfach verunsichert, weil derzeit in den Zelten vor der Halle Flüchtlinge untergebracht sind und die sanitären Anlagen der Halle nutzen", sagt der Vorsitzende der Leckeren Jecken. Das hat inzwischen dazu geführt, dass der Kartenverkauf für die "Leck´re Jecken Show" sehr schlecht läuft. Doch die Freunde des Karnevals brauchen sich keine Sorgen zu machen. Bis zum 28. November, wenn die Karnevalssitzung der KG De Leckere Jecke steigt, sind die Flüchtlinge längst nicht mehr in Neuwerk untergebracht. Von Christian Lingen

Die gleichen unsicheren Nachfragen erreichen auch die KG Uehllöeker Neuwerk. Auch sie feiert ihre Karnevalsveranstaltungen in der Krahnendonkhalle. Zu ihnen kommen jeweils rund 1000 jecke Besucher. Auch sie brauchen sich keine Sorgen zu machen, dass eine der beliebten und kultigen Sitzungen ausfallen könnte. Durch die Fertigstellung der dauerhaften und winterfesten Unterkünfte im Nordpark wird die Zwischennutzung in Neuwerk nicht mehr benötigt. Der Umzug in den Nordpark wird in einigen Wochen vollzogen - rechtzeitig vor der ersten Karnevalsveranstaltung. Die Zelte vor der Halle werden abgebaut. "Das war die Voraussetzung für die Nutzungsgenehmigung für unseren Verein", sagt Paul Breuer.

Die Sitzung der KG De Leckere Jecke ist eine der kultigsten, die der Mönchengladbacher Karneval zu bieten hat. Das Programm gestalten die Mitglieder zu einem Großteil aus den eigenen Reihen. Hinzu kommen in diesem Jahr Gäste wie die Showtanztruppe "Revolution", die Parodieshow der "Geschwister Schmitz" und die "Dirk Elfgen Show". Die Veranstaltungen der KG Uehllöeker gehören zu den größten in der Stadt. Die erste Sitzung der Neuwerker Jecken findet am 29. Januar 2016 mit einem Hausfrauennachmittag statt.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Mönchengladbach: Trotz Notunterkunft: Leckere Jecken und Uehllöeker können Karneval feiern


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.