| 00.00 Uhr

Mönchengladbach
Übervolle Schulbusse trotz 56 zusätzlicher Einsatzfahrten

Mönchengladbach. Nach der Fahrplanänderung fühlen sich auch viele Bedienstete aus dem Regiopark abgehängt: Eine Fahrt zum Schichtende fiel weg. Von Gabi Peters

Die Kritik an der Fahrplanumstellung reißt nicht ab. Die meisten Beschwerden gibt es über die Taktreduzierungen bei den Linien 024 und 026. In einer Stellungnahme verwies die NEW noch einmal auf den Beschluss der Stadt. Der Rat hatte für das neue Linienkonzept gestimmt, das auch Maßnahmen zur Haushaltssicherung beinhaltet. Und die betreffen ausgerechnet die Linien, die von Schülern stark frequentiert werden. Sie klagen über Verspätungen, schlechte Anbindungen und übervolle Busse.

Die NEW dazu: "Was den Schülerverkehr anbelangt, setzen wir im kritischen Zeitfenster von 6.30 bis 8 Uhr im Schüler- und Berufsverkehr bereits 56 Fahrzeuge zusätzlich ein. Allein auf der Linie 026 werden momentan neben den acht speziellen Schülerfahrten noch weitere sechs Einsatzfahrten zusätzlich durchgeführt. Ergänzend werden auf der Achse der Linien 001/002 derzeit morgens neun Fahrten als Einsatzfahrten zusätzlich angeboten."

Auch Beschäftigte im Regiopark fühlen sich seit der Fahrplanumstellung abgehängt. Denn auch hier wurden Fahrten gestrichen. Dazu teilt die NEW mit: "Die Fahrt der Linie 016 ab Regiopark 3 um 22.41 Uhr ist mit dem Fahrplanwechsel tatsächlich entfallen. (...) Ein Grund für den Wegfall ist, dass uns das Schichtzeitende der Firma Zalando um 22.30 Uhr bislang nicht bekannt war."

Kritisiert worden waren auch die sogenannten Blockfahrten, das heißt, die Situationen, wo zwei Busse direkt hinteneinander fahren, einer von beiden aber komplett leer sei. Laut NEW ist das System der Blockabfahrten keine Neuerung des neuen ÖPNV-Linienkonzeptes.

An zentralen Verkehrsknotenpunkten wie dem Europaplatz kommen Busse aus verschiedenen Startpunkten an, um in verschiedene Richtungen abfahren zu können. Hintergrund sei, dass so ein besseres Umsteigen in die verschiedenen Linien ermöglicht werde. Bedienungslücken seien aber erkannt worden, teilte die NEW mit. So soll zum Beispiel bei der Überplanung der Linien 020/022, die samstags um 20.08 Uhr zur Blockfahrt starten, einiges korrigiert werden. Mehr Informationen zu den Buslinien und neuen Fahrplänen unter www.new-mobil.de.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Mönchengladbach: Übervolle Schulbusse trotz 56 zusätzlicher Einsatzfahrten


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.