| 00.00 Uhr

Mönchengladbach
Um die Wette gebrutzelt

Mönchengladbach: Um die Wette gebrutzelt
Die Teilnehmer - im Bild das Unternehmerteam Hugo Junkers - mussten zunächst Bratwürste grillen. FOTO: Knappe
Mönchengladbach. Gestern wurde es trotz des Regenwetters auf dem Rheydter Marktplatz heiß. Sehr heiß sogar. Das galt vor allem für die rund 100 Teilnehmer der Rheydter Grillmeisterschaft. Den ersten Platz belegte die Rheydter Prinzengarde. Von Gözde Macit

Aussehen, Biss, Garpunkt - bei den Rheydter Grillmeisterschaften kam es gestern auf Präzision an. Da musste jeder Handgriff sitzen, denn die Jury bewertete kritisch.

Die Tierschützer von Peta machten auf die Billigfleisch-Problematik und die des Fleischkonsums generell aufmerksam. FOTO: Knappe

"Die besten Rheydter Marktplatz- Gerichte" lautete das diesjährige Motto. Die Grillmeisterschaft ist mittlerweile eine Institution in Rheydt und fand am gestrigen Sonntag zum fünften Mal statt. Leckerer Grillgeruch zog durch die Innenstadt und lud die Besucher zum Austausch und Genuss ein.

Die Jury um OB Hans Wilhelm Reiners, Bezirksvorsteherin Barbara Gersmann und Karl Sasserath bei der Verkostung. FOTO: Knappe

"Wir freuen uns sehr, dass wir dieses arrivierte und weit über die Stadtgrenzen von Mönchengladbach hinaus bekannte Event in diesem Jahr wieder ausrichten können", sagte Peter Homann, Vorsitzender des Vereins "Unsere Stadt jetzt". Zusammen mit Frank Pfenning, Dr. Patrick Peters und Karsten Wiessner gründete er diesen Verein, um mit Veranstaltungen wie eben der Grillmeisterschaft Leben nach Mönchengladbach zu bringen.

Im vergangenen Jahr fiel die Grillmeisterschaft wegen der andauernden Baustellensituation in der Innenstadt aus. Doch dieses Jahr durften die elf Teams, darunter unter anderem die Stadtsparkasse Mönchengladbach, die Guru-Girls, das Unternehmerteam Hugo Junkers und die evangelische Jugendkirche Rheydt, auf dem neu gestalteten Marktplatz richtig durchstarten.

Pünktlich um 11.30 Uhr wurde unter der Moderation vom Gladbacher DJ Andre Fossen der spannende Wettkampf eröffnet. Den gesamten Nachmittag brutzelten die elf Teams mit voller Konzentration an ihren Grills und zauberten drei Gerichte mit Schweinefleisch, Rindfleisch und Bratwurst, um die Jury zu überzeugen. Diese bestand aus jeder Menge Lokalprominenz und durfte den ganzen Tag essen und die Gerichte bewerten. Zwischen 13 und 15 Uhr besetzten Oberbürgermeister Hans Wilhelm Reiners, Bezirksvorsteherin Barbara Gersmann, Grünen- Fraktionsvorsitzender Karl Sasserath und Four-Senses- Chefkoch David Esser die Jury- Stühle und wurden ab 15 Uhr von Michael Tursies, Chefkoch Bleichermühle, Philipp Braun, Radio 90,1- Moderator, City Vision-Chefredakteur Stephan Lenzen und vom MKV- Vorsitzenden Bernd Gothe abgelöst.

"In der ersten Runde soll unser Hugo als Aperitif und ein Hotdog mit asiatischer Soße und marinierten Zwiebeln die Jury überzeugen", sagte Markus Dannhauer, Mitglied des Unternehmerteams Hugo Junkers, nachdem das Team sein Gericht der Jury präsentiert hatten und ein begeistertes "Lecker!" von OB Hans Wilhelm Reiners bei der Verkostung erhielten. Den ersten Platz ergrilllte sich schließlich die Große Rheydter Prinzengarde.

Es wurde aber nicht nur gegrillt und gefuttert. Ab 11.30 Uhr gab es daneben ein großes Programm für kleine und große Gäste. Um 12 Uhr trat die Band Doppelgarage auf, ab 18 Uhr begleitete das Helene-Fischer-Double Jenny das Publikum atemlos durch die Nacht, außerdem spielte die Coverband Insideout. Ebenso wurde für die Kleinen Bullenreiten, eine Hüpfburg, ein Formel-1-Simulator und Kinderschminken angeboten. Die diesjährige Grillmeisterschaft wurde so zu einem unvergesslichen und bunten Ereignis für alle Besucher.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Mönchengladbach: Um die Wette gebrutzelt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.