| 18.36 Uhr

Strecke gesperrt
Umgekippter Baum legt Bahnstrecke zwischen Rheydt und Gladbach lahm

Strecke gesperrt: Umgekippter Baum legt Bahnstrecke zwischen Rheydt und Gladbach lahm
Dieser Baum beeinträchtigte am Mittwoch den Bahnverkehr zwischen Mönchengladbach und Rheydt. FOTO: Stephan Schellhammer
Mönchengladbach. Ein umgekippeter Baum hat am Donnerstag für erhebliche Störungen im Bahnverkehr zwischen Rheydt und Mönchengladbach gesorgt. Zeitweise war die Strecke komplett gesperrt. Bis zum Nachmittag kam es zu Verspätungen.

Bahnangestellte im Regional Express hatten sich gegen 9.20 Uhr bei der Bundespolizei gemeldet und von dem Baum berichtet, der sich gefährlich nah Richtung Oberleitung neigte. "Es war zu keinem Kurzschluss gekommen, weil der Baum die Oberleitung noch nicht berührt hatte", sagte Bundespolizeisprecher Armin Roggon. Dennoch mussten sofort Sicherungsarbeiten eingeleitet werden, weil die Gefahr bestand, dass der Baum unkontrolliert umstürzte. Bis 11.38 Uhr mussten beide Gleise gesperrt werden.

Ein sogenannter Turmtriebwagen wurde angefordert, um die Oberleitung zu sichern. Nach 11.38 Uhr konnte ein Gleis wieder freigegeben werden. Dennoch blieb der Bahnverkehr weiter beeinträchtigt. Erst am Nachmittag konnten alle Züge wieder auf dem Regelweg fahren.

(gap)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Strecke gesperrt: Umgekippter Baum legt Bahnstrecke zwischen Rheydt und Gladbach lahm


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.