| 11.39 Uhr

Autobahn teilweise gesperrt
15 Kilometer Stau nach Unfall auf A61 bei Mönchengladbach

Stau auf A61 nach Lkw-Unfall
Stau auf A61 nach Lkw-Unfall FOTO: Theo Titz
Mönchengladbach. Auf der A61 bei Mönchengladbach-Güdderath ist es am Dienstagmorgen zu einem Lkw-Unfall gekommen. Einer der beteiligten Lastwagen hatte Absperrgitter geladen, die bei dem Unfall auf der Fahrbahn verteilt wurden. Der Verkehr staute sich auf rund 15 Kilometern.

Wie die Polizei mitteilte, ereignete sich der Unfall am frühen Morgen um 6.50 Uhr in Fahrtrichtung Koblenz. Aus bislang ungeklärter Ursache war ein 18-jähriger Niederländer mit seinem Lkw auf einen anderen Lkw aufgefahren. Der 18-Jährige wurde vorsorglich ins Krankenhaus gebracht, jedoch nicht schwer verletzt.

Einer der beiden Lastwagen transportierte Absperrgitter. Diese drohten laut Polizei auf die Fahrbahn zu kippen. Außerdem erlitt einer der Lastwagen einen technischen Defekt. Die Teile mussten aufwendig gesichert werden. Nach der Bergung der Fahrzeuge war die Fahrbahn gegen 10 Uhr wieder frei. Der Verkehr staute sich auf rund 15 Kilometern. 

Verpassen Sie keine Nachrichten aus der Region. Wir schicken Ihnen eine Übersicht per WhatsApp. Melden Sie sich jetzt an!

Wo genau sich der Verkehr derzeit besonders stark staut, sehen Sie in unserer interaktiven Stau-Karte. Einfach näher an die gefragte Strecke heranzoomen und nachgucken.

Legende
  • grün = freie Fahrt
  • orange = hohes Verkehrsaufkommen
  • rot = stockender Verkehr
  • dunkelrot = Stau
(skr)