| 15.34 Uhr

Mönchengladbach
Unfall: Hardt ohne Strom

Mönchengladbach. Nach einem Verkehrsunfall, bei dem zwei 20-Jährige schwer verletzt worden sind, waren weite Teile von Hardt gestern früh ohne Strom. Die beiden jungen Männer aus Schwalmtal und Hehler waren mit einem Pkw von der Fahrbahn abgekommen und hatten gegen 4.45 Uhr eine Trafostation an der Vorster Straße gerammt. Von Holger Hintzen

Als die Polizei am Unfallort eintraf, hatten Anwohner die Männer bereits aus dem Wrack des völlig zerstörten Autos geborgen. Der Fahrer hat sich bei dem Unfall nach Angaben der Polizei eine schwere Halswirbelsäulenverletzung zugezogen. Sowohl er als auch sein Beifahrer seien alkoholisiert gewesen.

Der größte Teil Hardts, so die NVV gestern, war bis 5.24 Uhr ohne Strom. Störungstrupps des Unternehmens haben die Trafostation provisorisch instand gesetzt. Heute soll die Station ausgetauscht werden.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Mönchengladbach: Unfall: Hardt ohne Strom


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.