| 21.53 Uhr

Konzert in Mönchengladbach
Unheilig – so schön kann Abschied sein

Konzert in Mönchengladbach: Unheilig – so schön kann Abschied sein
Der Graf trat mit Unheilig vor 8500 Zuschauern im Sparkassenpark auf. FOTO: Jörg Knappe
Mönchengladbach. Vor mehr als 8500 Fans nahmen Unheilig am Freitagabend im Sparkassenpark Abschied vom Gladbacher Publikum, das die Band auf Abschiedstournee nach 2011 und 2013 zum dritten Mal beglückte.

Der Countdown zählte von 20 herunter, dann leuchteten die 31 weißen Kerzen auf der Bühne auf, das Intro lief – bis endlich der Graf persönlich erschien. Er eröffnete das gut zweistündige Set mit dem Intro "Auf ein letztes Mal" seines im November erscheinenden Albums "Von Mensch zu Mensch".

Spätestens bei "Glück auf das Leben", dem vierten Lied, legte der Graf Sakko und Zurückhaltung ab. Auch die Hits waren eingeplant. Die Fans waren begeistert und sorgten für einen stimmungsvollen Auftakt.

(sofir)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Konzert in Mönchengladbach: Unheilig – so schön kann Abschied sein


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.