| 11.11 Uhr

Bilanz in Mönchengladbach
Viele Messungen und kaum Ausreißer beim Blitzmarathon

Überblick:
Überblick:
Mönchengladbach. 36 Stundenkilometern zu schnell - das ist der "Spitzenreiter"-Rekord beim Blitzmarathon in Mönchengladbach. Die Zahlen unterscheiden sich kaum von denen im Vorjahr. 

"Es war ein ruhig verlaufener Marathon mit vielen Messungen. Die Überschreitungen liegen auf dem Niveau des Vorjahres, wobei bei einem angekündigten Blitzmarathon eigentlich jede gemessene Geschwindigkeitsüberschreitung eine zu viel ist.", so Dirk Hoff, Leiter der Direktion Verkehr.

Gemessen wurden 16228 Fahrzeuge. Zu schnell waren 303 Fahrzeuge, dies entspricht laut Polizeiangaben fast genau der Anzahl der Verstöße wie im vergangenen Jahr. Extreme "Ausreißer" habe es nicht gegeben.

Die "Spitzenreiter" wurden innerorts mit 77 Stundenkilometern bei zulässigem Tempo 50 auf dem Reststrauch gemessen. Außerorts war es auf der Korschenbroicher Straße bei zulässigen 60 Stundenkilometern ein Fahrzeug mit gemessenen 96.

(skr)
Diskussion
Das Kommentarforum zu diesem Artikel ist geschlossen.