| 00.00 Uhr

Mönchengladbach
Vier Grundschulen erhalten Geld für eigene Bibliotheken

Mönchengladbach. Der Titel "Wohnumfeldverbesserung bei bürgerschaftlichem Engagement" ist sperrig. Doch die Idee dahinter ist hervorragend: Bürger können Projekte in ihrer Wohnumgebung verwirklichen und bekommen dafür sogar viel Geld von der Stadt - wenn sie im Gegenzug für eine finanzielle Eigenbeteiligung sorgen oder diese in Arbeitsstunden leisten. Seit die Stadt dieses interne Förderprogramm aufgelegt hat, ist viel Gutes in Mönchengladbach passiert. Auch im nächsten Jahr gibt es den Zuschusstopf und 26 Vorhaben, die dafür angemeldet wurden. 18 davon waren unstrittig, acht standen auf den Messers Scheide. Gestern entschied der Bau- und Planungsausschuss, fünf weitere in die Förderung zu nehmen. Von Dieter Weber

Freuen dürfen sich die Erich-Kästner-Grundschule, die Grundschule Eicken am Standort Regentenstraße, die Grundschule Neuwerk und die Hermann-Gmeiner-Grundschule: Sie alle können eine Grundschulbibliothek einrichten und erhalten dafür eine Anschubfinanzierung von der Stadt in unterschiedlicher Höhe. Dem Bau eines Kunstrasen-Kleinspielfeldes ist die Grundschule Beckrath auch ein Stück näher gekommen: Es gibt positive Signale.

Negativ beschieden wurde dagegen vorerst der Vorstoß von Bürgern, den Kreisverkehr Hochstadenstraße/Trompeterallee schöner zu gestalten. Der Grund: Auf einer Kreisinsel dürfen keine starren Hindernisse sein, die bei Unfällen zu schwerwiegenden Folgen führen können. So ganz zu ist die Türe aber noch nicht: Die Antragstellerin will ihren Gestaltungsentwurf mit Hilfe der Stadtplaner überarbeiten.

Kritik äußerten Grüne und Linke zur Investitionsliste von CDU und SPD. Die Grünen vermissen einen Masterplan "Inklusion" und wollen, dass die Stadt Grundstücke preiswerter verkauft, wenn Mietwohnungen errichtet werden. Die Grundausrichtung der Ratsmehrheit bei den Investitionen stimme nicht, so die Grünen. Auch die Linke sieht Bedarf beim sozialen Wohnungsbau: Wenn private Investoren daran kein Interesse hätten, müsste die Stadt diese Aufgabe mehr als bisher übernehmen.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Mönchengladbach: Vier Grundschulen erhalten Geld für eigene Bibliotheken


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.