| 16.39 Uhr

Mönchengladbach
Vor dem 1. Mai: Schüler ignorieren die NPD

NPD-Verbotsantrag - ein riskantes Unterfangen
NPD-Verbotsantrag - ein riskantes Unterfangen FOTO: dapd, Nigel Treblin
Mönchengladbach. Ein erster Aktionsstand der NPD vor dem Berufskolleg Platz der Republik fand kein Interesse seitens der Schüler.  Von Jan Schnettler

Die NPD habe noch "großes Glück" gehabt, sagt Polizeisprecher Jürgen Lützen. "Wäre im Berufskolleg nicht gerade Pause gewesen, hätte sie nämlich überhaupt kein Publikum gehabt." Am Montagnachmittag hatten die Rechtsextremen eine – ordnungsgemäß bei der Polizei angemeldete – Standkundgebung im Rahmen ihrer "Flaggschiff-Tour" am Platz der Republik hinter dem Hauptbahnhof aufgebaut. Vor dem dortigen Berufskolleg.

Doch die Schüler zeigten wenig bis gar kein Interesse an den Reden der Funktionäre. "Eine PET-Flasche wurde aus der Schülerschaft geworfen", sagt Lützen. "Das war es dann auch."

 

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Mönchengladbach: Vor dem 1. Mai: Schüler ignorieren die NPD


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.