| 00.00 Uhr

Mönchengladbach
Vorlesefieber in der Mayerschen Buchhandlung

Mönchengladbach. Wer schafft es in den Landesentscheid des Vorlesewettbewerbs des Deutschen Buchhandels? In den Köpfen der Kinder schwirrte genau diese Frage. Ein gespanntes Murmeln ging am Sonntag durch das Publikum in der Mayerschen Buchhandlung an der Hindenburgstraße. Die besten jungen Vorleser aus den Landkreisen und kreisfreien Städten auf Bezirksebene lesen an diesem Tag um die Wette. Die Sieger qualifizierten sich für den Landesentscheid im Mai. Zum ersten Mal war die Mayersche Buchhandlung Mönchengladbach Gastgeber für den Bezirksentscheid. Von Gözde Macit

Jeder der elf Teilnehmer las zunächst einen kurzen Textabschnitt aus einem Buch seiner Wahl vor. Dabei sollte eine Zeitspanne von drei Minuten nicht überschritten werden. In der zweiten Runde mussten die Sechstklässler einen völlig unbekannten Text lesen, um zu zeigen, dass sie auch ohne Vorbereitung mit dem Geschriebenen zurechtkommen. Der Ort bot die perfekte Kulisse: Zwischen Bücherregalen, die bis zur hohen Decke reichen, nahmen die Schulsieger jeweils einzeln an einem Tisch Platz. Vor ihnen saß das Publikum, das vor allem aus Eltern bestand. An einem Tisch zu ihrer Rechten lauschte die Jury. Das Gremium bestand aus der Lektorin für Kinder- und Jugendliteratur Ursula Schmidt-Coenen, der Grundschullehrerin Jennifer Muno, der Buchhandelmitarbeiterin Sabine Scholz und Mareike Eßer, Geschäftsführerin des Kinderschutzbundes. Auf Bewertungsbögen hielten sie Lesetechnik, Textverständnis und -gestaltung fest.

Die Kinder waren aufgeregt, doch nach den ersten Worten verschwanden die Unsicherheiten, und die Schüler stellten gekonnt ihre Textausschnitte vor. "Ich lese einen kurzen Ausschnitt aus meinem Lieblingsbuch ,Sophie auf den Dächern' vor. Fantasy und Thriller sind so gar nicht mein Ding. Ich lese gerne Liebesromane", verriet Sophie Strecker (12) aus Rheindahlen. Dann war der leidenschaftliche Rollschuhfahrer und Lesetalent Jonas Paggen (12) an der Reihe. "Neben meinen Auftritten bei Musicals, angelehnt an den berühmten Starlight Express, lese ich täglich 70 Seiten. Ich bin ein sehr schneller Leser, genau wie meine Mutter", sagte Jonas. Er las einen Ausschnitt aus dem Fantasyroman "Fanrea - Die Prophezeiung" der Grefrather Autorin Eiserlo vor.

Am Ende standen die zwei Sieger, die sich die Chance für das Bundesfinale am 22. Juni in Berlin sicherten, fest: Hanna Lena Wefers (12) und Tobias Reinehr (12) überzeugten die Jury beim Fremdtext und erhielten eine Urkunde.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Mönchengladbach: Vorlesefieber in der Mayerschen Buchhandlung


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.