| 00.00 Uhr

Mönchengladbach
Wagen fliegt von der Autobahn 61

Mönchengladbach. Der Pkw eines Erkelenzers landete in einer vier Meter hohen Böschung.

Auf der A 61, in Höhe der Ausfahrt Güdderath, ist gestern um kurz nach 8 Uhr der Wagen eines 24-jährigen Erkelenzers ins Schleudern geraten. Dabei wurde er laut Feuerwehr von einem auf der rechten Fahrbahn fahrenden Lkw getroffen und von der Autobahn auf die vier Meter hohe Böschung und einen parallel verlaufenden Feldweg geschleudert.

Der Fahrer konnte sich mit der Unterstützung von Ersthelfern aus seinem Auto befreien, musste jedoch noch vor Ort durch den Notarzt behandelt werden. Er erlitt unter anderem Schnittverletzungen. Der 24-Jährige wurde in ein Mönchengladbacher Krankenhaus gebracht.

Da der Wagen zurück auf die Autobahn zu rollen drohte, musste er durch die Feuerwehr gesichert werden. Zur Bergung des Fahrzeugs musste die Autobahn in Richtung Venlo auf einer Spur und für circa 10 Minuten voll gesperrt werden.

Wie der Unfall genau verursacht wurde, ermittelt nun die Autobahnpolizei.

(gap)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Mönchengladbach: Wagen fliegt von der Autobahn 61


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.