| 23.46 Uhr

Landtagswahl 2017 in NRW
CDU holt beide Wahlkreise in Mönchengladbach

Wahl 2017 in NRW: So wählte Mönchengladbach
Jochen Klenner (CDU, 2.v.re.) feiert im Rathaus in Rheydt. FOTO: Ilgner Detlef
Mönchengladbach. Die CDU-Kandidaten Jochen Klenner und Frank Boss haben beide Landtagswahlkreise in Mönchengladbach geholt. Die SPD muss darauf hoffen, dass ihr Landtagsabgeordneter Hans-Willi Körfges noch über die Landesliste in den Landtag kommt. Körfges steht auf Position 4. Ob das reicht, wird sich erst in der Nacht entscheiden. Von Dieter Weber

Der Sieg von Jochen Klenner im Nord-Wahlkreis, der mehrere CDU-Hochburgen hat, war ungefährdet. Konkurrentin Angela Tillmann (SPD) war ohne jede Chance. Tillmann, einst Chefin der Gladbacher Sozialdemokraten, ist derzeit als Nachrückerin im Landtag, wird sich nun aber aus der aktiven Politik zurückziehen. Klenner ist ein neues Gesicht in der CDU-Landespolitik: Der 38-jährige Redakteur, Geschäftsführer der CDU in Mönchengladbach und Vater von zwei Kindern, imponierte mit einem zupackenden Wahlkampf. Klenner scheute sich nicht, auch Themen abseits von der klassischen CDU-Linie, etwa zur Familienpolitik, anzusprechen. Das kam an – vor allem bei jüngeren Wählern und in breiten bürgerlichen Kreisen.

Dass der CDU-Kandidat Frank Boss den Süd-Wahlkreis gegen Körfges holen würde, konnte so nicht erwartet werden. Boss kam zwar auch durch den für die CDU günstigen Landestrend nach vorne. Als klassischer Lokalpolitiker – Boss ist seit vielen Jahren im Rat oder in Ratsgremien – ist er im Süden des Stadtgebiets tief verwurzelt. Dazu verfügt er als Geschäftsführer der CDU-Fraktion in der Landschaftsversammlung Rheinland über sehr gute Kontakte weit über die Stadtgrenzen hinaus.

Der SPD-Kandidat Hans-Willi Körfges muss noch um das Landtagsmandat bangen. Dies wird selbst bei politischen Gegnern bedauert. Körfges, im Team von Hannelore Kraft Experte für kommunalpolitische Themen, hat viel für Mönchengladbach getan. Er gilt unter anderem als Miterfinder des Stärkungspakts, der die Stadt dank vieler Millionen Euro Fördergeld vom Land vermutlich in die Lage versetzt, im kommenden Jahr wieder einen ausgeglichenen Haushalt zu präsentieren.

Alle Wahlergebnisse sehen Sie hier

Kommentar von RP-Chefredakteur Michael Bröcker 

Pressestimmen: "Die Niederlage der SPD ist total"

Der Wahlabend im Liveblog

Diese Koalitionen sind jetzt möglich

Video: Die Gewinner und Verlierer der Landtagswahl

Jubel und Trauer in Berlin

Blitzanalyse zur NRW-Wahl: Hannelore Krafts Alptraum 

Porträt: Armin Laschet - der Mann für den zweiten Blick

Lange Gesichter bei der Wahlparty der SPD mit Hannelore Kraft

Armin Laschet und die CDU jubeln

 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wahl 2017 in NRW: So wählte Mönchengladbach


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.