| 00.00 Uhr

Mönchengladbach
Waschmaschine brannte, Haus ist unbewohnbar

Mönchengladbach. Die Feuerwehr ist am Sonntagabend zu einem Brand in einem Mehrfamilienhaus an der Bebericher Straße ausgerückt. Im Keller hatte eine Waschmaschine Feuer gefangen, wie die Feuerwehr in der Nacht zu gestern mitteilte. Zwei Trupps retteten drei Bewohner mit Fluchthauben über dem Kopf durch das Treppenhaus. Die Personen wurden durch den Rettungsdienst versorgt. Ein weiterer Bewohner konnte in seiner Wohnung bleiben und wurde von einem Feuerwehrmann von der Drehleiter aus betreut. Zwei weitere Trupps gingen unter schwerem Atemschutz in den Keller und brachten das Feuer schnell unter Kontrolle.

Der verrauchte Keller wurde mit mehreren Hochleistungslüftern belüftet. Die Elektroinstallation im Kellerbereich wurde durch das Feuer stark beschädigt. Die NEW schaltete das Gebäude spannungsfrei, die Gas- und Wasserversorgung wurde vorsorglich abgeschaltet, da auch hier eine Beschädigung der Leitungen nicht auszuschließen ist. Weil die energetische Versorgung abgeschaltet wurde, ist das Gebäude vorübergehend nicht bewohnbar. Die Bewohner kamen bei Angehörigen unter. Verletzt wurde bei diesem Einsatz niemand.

(gap)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Mönchengladbach: Waschmaschine brannte, Haus ist unbewohnbar


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.