| 00.00 Uhr

Mönchengladbach
Welt-Umrunder Bertrand Piccard kommt nach Mönchengladbach

Mönchengladbach. Gerade waren fünf Friedensnobelpreisträgerinnen auf Einladung des Initiativkreises Mönchengladbach in der Stadt, jetzt folgt der nächste Prominente: Am 27. Juni kommt der Mann, der es als erster Mensch geschafft hat, die Welt in einem Ballon und in einem Solarflugzeug zu umrunden - Bertrand Piccard. Im Rahmen der Initiativkreis- Reihe "Pioniere der Welt" wird Visionär Piccard an dem Abend ab 20 Uhr in der Kaiser-Friedrich-Halle erklären, wie er das geschafft hat. Von Denisa Richters

Der Schweizer ist darauf spezialisiert, das Undenkbare zu denken - und es, anders als die meisten Menschen, auch wirklich in die Tat umzusetzen. "Niemand hat dies schon je gemacht, sagen viele", erklärte Piccard bei einem seiner Vorträge. "Aber das ist eine Ausrede. Es ist gerade umgekehrt, weil es noch niemand gemacht hat, muss man es probieren." Dieses Motto bestimmt sein Leben.

Nach seiner spektakulären Erdumrundung mit einem Heißluftballon hatte Piccard die Idee, ein Flugzeug zu bauen, das ganz ohne fossile Brennstoffe zu verbrauchen einmal um die Welt fliegt. Für viele eine verrückte Idee, nicht für ihn: "Das Wort 'unmöglich' existiert nicht wirklich, es ist nur in unseren Köpfen drin", sagt er. Gemeinsam mit Mitstreitern entwickelte er das Flugzeug "Solar Impulse" und flog damit von März 2015 bis Juli 2016 um die Welt.

Im Detail wird Piccard darüber in Mönchengladbach berichten. Schirmherr des Abends ist Frank Kindervatter, Vorstand NEW AG und persönliches Mitglied im Initiativkreis Mönchengladbach. Die Karten kosten 20 bis 40 Euro (plus Vorverkaufsgebühr), sie sind unter www.adticket.de, Telefon 0180 60 50 400 und an allen bekannten Vorverkaufsstellen zu haben.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Mönchengladbach: Welt-Umrunder Bertrand Piccard kommt nach Mönchengladbach


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.