| 00.00 Uhr

Mönchengladbach
Wer will gegen Ex-Schachweltmeister Kasparov spielen?

Mönchengladbach. Als er fünf Jahre alt war, brachte ihm sein Vater die Schachregeln bei. Als er 17 Jahre alt war, bekam er den Titel "Großmeister" verliehen und wurde Junioren-Weltmeister. Und als er 22 Jahre alt war, gewann er gegen seinen Widersacher Karpow den WM-Kampf und wurde jüngster Weltmeister der Schachgeschichte. Die Rede ist von Garry Kasparov. Er kommt innerhalb der Pionier-Reihe am 2. Juni in die Stadt und hält abends einen Vortrag zum Thema "Was Führungskräfte vom Schach lernen können". Leser der Rheinischen Post können beim Kasparov-Besuch in mehrfacher Hinsicht dabei sein - und mit der entsprechenden Qualifaktion sogar gegen ihn Schach spielen.

Denn der mehrfache Schachweltmeister spielt am 2. Juni von 14 bis 16 Uhr ein Simultanturnier gegen 15 Schachspieler aus der Region. Die Rheinische Post verlost gemeinsam mit der MGMG als ersten Preis einen Teilnehmerplatz für dieses Schachturnier mit Kasparov unter Bewerbern, die zwischen 1800 und 2000 Elo-Punkte in der deutschen Schach-Wertungsliste DWZ aufweisen. Diese Punktzahl entspricht der eines Amateurspielers der Klasse A.

Wer diese Qualifikationsbedingung nicht erfüllen kann, aber trotzdem gerne dabei sein und Kasparov erleben will, muss auf den zweiten und dritten Preis hoffen. Denn als zweiten Preis loben Rheinische Post und MGMG einen Zuschauerplatz beim Simultanturnier aus. Und als dritten Preis gibt es zwei Tickets für die Abendveranstaltung am 2. Juni, 20 Uhr, in der KFH.

Und das müssen Sie tun: Sie müssen sich bis Montag, 25. April, 9 Uhr, unter dem Stichwort "Kasparov" melden: Die Teilnahme ist möglich per E-Mail an die Adresse Gewinnspiel.MG@rheinische-post.de, per Fax an die 02161 244269 oder per Post an die Rheinische Post, Lokalredaktion Mönchengladbach, Lüpertzender Straße 161, 41061 Mönchengladbach. Bitte vergessen Sie nicht, Ihren Namen, Ihre Telefonnummer und die Adresse anzugeben. Die Gewinner werden benachrichtigt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

(web)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Mönchengladbach: Wer will gegen Ex-Schachweltmeister Kasparov spielen?


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.