| 00.00 Uhr

Mönchengladbach
Werbeplakate in Bäumen: Stadt verhängt Bußgeld

Mönchengladbach. Wer in den vergangenen Tagen über die Kaldenkirchener Straße in Richtung Viersen fuhr, entdeckte sie unmittelbar vor dem Wasserwerk Helenabrunn: großformatige Plakate mit dem Konterfei einer blonden Frau und dem Hinweis, dass diese zu einem Etablissement in den Kreis Viersen einlädt. Besonders dreist: Diese Hingucker waren in etwa drei Metern Höhe mit Kabelbindern an Bäumen befestigt. Nicht nur im Bereich des Autobahnkreuzes Nord wurden die Plakate entdeckt. Von Dieter Weber

"Wir haben sie auch an anderen Stellen in der Stadt gefunden und überall entfernt. Dass man sie jetzt an Bäumen aufhängt, war allerdings neu. Da mussten unsere Leute eigens eine Leiter mitnehmen, um sie abzunehmen", sagt Erik Vorberg, Abteilungsleiter Gewerbeangelegenheiten im städtischen Ordnungsamt. Für den Betreiber des Etablissements können die Plakate zu einem teuren Spaß werden. "Es ist eine Ordnungswidrigkeit, diese Plakate hier aufzuhängen. Da können wir ein Bußgeld bis zu 1000 Euro verhängen", sagt Vorberg.

Der Haken dabei: Die Stadt muss dann auch den jeweiligen Veranstalter feststellen, der mit Plakaten unerlaubt für ein Event wirbt. Und das scheitert oft. "Wir brauchen den Namen des Verantwortlichen und seine Adresse. Wenn er irgendwo im Ausland lebt, verläuft die Recherche meist im Sande. Da lohnt dann die aufwendige Suche nicht - zumal, weil die Verjährungszeit für solche Ordnungswidrigkeiten sehr kurz ist", sagt Vorberg. Einmal im Monat würden seine Mitarbeiter tätig, weil Zirkusse und Veranstalter irgendwelcher Events ihre marktschreierische Werbung unerlaubt hinterlassen. Oft sind es auch nur kleinere Handzettel und Mini-Plakate, die kaum auffallen. Ihre Verteiler erwartet dann auch nicht so ein hohes Bußgeld - wenn sie denn überhaupt ermittelt werden können.

Im Fall der großformatigen Plakate, die an der Kaldenkirchener Straße und an anderen Stellen in Mönchengladbach gut sichtbar hingen (Vorberg: "Die Werber nutzen dafür meist die großen Ausfahrtstraßen in der Stadt"), könnte das anders sein. Denn auf den Werbetafeln gab es eine konkrete Adresse.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Mönchengladbach: Werbeplakate in Bäumen: Stadt verhängt Bußgeld


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.