| 07.53 Uhr

Mönchengladbach
Wespenplage beim Ritterfest: Kinder mehrfach gestochen

Fotos: Das war das Ritterfest auf Schloss Rheydt
Fotos: Das war das Ritterfest auf Schloss Rheydt FOTO: Jörg Knappe
Mönchengladbach. Drei ausgeräucherte Wespennester und viele Besucher, die gestochen wurden. Das Ritterfest auf Schloss Rheydt hatte mit der Wespenplage zu kämpfen.

"Wir haben hier ein massives Wespenproblem", erklärte Elmar Eßer von der Marketinggesellschaft. Da war das Fest gerade einmal eine halbe Stunde alt. Besonders schlimm war es im Innenhof des Schlosses. Dort waren die Stände mit Speisen und Getränken aufgebaut.

Wer auch nur kurz stehen blieb, musste sich nach wenigen Sekunden gegen die Wespen wehren. Auch auf der Turnierwiese gab es erhebliche Probleme mit den stechfreudigen Insekten. So erklärte eine Mutter, dass ihr Kind innerhalb kürzester Zeit dreimal gestochen worden sei. Dass es zu diesem Problem kam, liegt am Wetter. Wegen des milden Winters haben viele Wespen überlebt, und der sehr warme Sommer hat die Brut begünstigt.

Fünf Hausmittel gegen Wespen
(cli)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wespenplage beim Ritterfest auf Schloss Rheydt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.