| 00.00 Uhr

Mönchengladbach
Wie funktioniert eigentlich Mönchengladbach?

Mönchengladbach: Wie funktioniert eigentlich Mönchengladbach?
Im Rathaus Abtei stellten sich Vertreter der wichtigen Mönchengladbacher Institutionen den Fragen von Grundschülern aus Bettrath. FOTO: Detlef Ilgner
Mönchengladbach. Ein neues Sachbuch gibt Kindern einen Blick hinter die Kulissen von Feuerwehr, NEW, Mags, Rathaus und anderen Institutionen. Von Dominik Lauter

Wo kommen eigentlich das Trinkwasser und der Strom in Gladbach her? Was passiert mit dem Müll, den die Müllabfuhr abholt? Wer schützt die Stadt in Krisensituationen wie einem Bombenfund? Und was macht ein Bürgermeister eigentlich genau? In einer Stadt, in der über eine Viertelmillionen Menschen leben, passiert jeden Tag eine ganze Menge, und es muss viel koordiniert werden. Vor allem Kinder schauen dabei gerne mal hinter die Kulissen und wollen alles ganz genau wissen. "Mönchengladbach - wie geht das?" ist der Titel des neuen Sachbuchs über die Stadt, das in Zusammenarbeit vieler Institutionen und des Bachem-Verlags entstand. Zu Gast bei der Präsentation waren Schüler der Brückenschule Bettrath-Hoven und Vertreter eben jener großen Institutionen, die sich den Fragen der Grundschüler stellten.

"Das Buch soll den Schulunterricht an den Grundschulen der Stadt bereichern, ist aber auch für jeden anderen Gladbach-Interessierten demnächst erhältlich", betont Oberbürgermeister Hans-Wilhelm Reiners bei der Buchvorstellung im Rathaus Abtei. Die ursprüngliche Idee sei es gewesen, den Wissensdurst der Kinder und Jugendlichen unterhaltsam und anschaulich zu stillen und auf städtische Themen aufmerksam zu machen. Neben dem Oberbürgermeister und dem Verleger Claus Bachem sind auch wichtige Vertreter der Polizei, der Feuerwehr, der Mags und weitere Experten anwesend. Ihnen gegenüber stehen 30 Schüler der dritten Klasse der Brückenschule. "Wir haben schon in einer Projektwoche mit dem Buch gearbeitet", sagt die neunjährige Ida. Dabei haben die Schüler Lieblingsthemen aus dem Buch besprochen und Fragen aufgeschrieben. Sie selbst findet das Buch sehr interessant. "Vor allem das Kapitel über das Theater finde ich toll", so die Grundschülerin. Und das hat einen einfachen Grund: "Ich möchte später Schauspielerin werden", sagt die Neunjährige ganz selbstbewusst. Eine Frage richtet Ida auch direkt an den Bürgermeister. "Wie alt sind eigentlich die Bären im Bunten Garten?" Mindestens 60 Jahre ist sich das Plenum sicher. Genau wie Ida, hatten auch ihre Mitschüler noch viele Fragen. Kaum eine Fragerunde, bei der nicht alle Finger oben waren. Claus Bachem weiß auch woran das liegt: "Wenn wir wirklich alles beantwortet hätten, was ihr alle heute von uns wissen wolltet, dann hätte das Buch noch hunderte Seiten mehr" ist sich der Verleger sicher. "Wie schützt sich die Feuerwehr vor dem Feuer", fragt ein Mädchen den Leiter der Feuerwehr Jörg Lampe. Berührungsängste scheinen die Kinder trotz ihrer Aufregung nicht zu haben - im Gegenteil. Das Wissen der Experten um die eigene Stadt wird genau unter die Lupe genommen. Borussia-Fan Lars interessiert sich besonders für die Geschichte des Vereins. "Wie wurde die Borussia überhaupt gegründet", fragt er in die Runde. "Am ersten August 1900 haben sich einige Fußballer und Sportler in einer Eickener Kneipe zusammengesetzt und ihren eigenen Verein gegründet", klärt Torsten Franken von der Presseabteilung des Vereins den jungen Fan auf. Auf die abschließende Frage, ob das Buch denn Spaß macht, kommt großer Zuspruch seitens der Kinder zurück - und genug Fragen für eine Fortsetzung.

Schulleiterin Uta Stricker zeigt ebenso angetan von dem Sachbuch wie ihre Schützlinge. "Ich komme selber aus Gladbach und deshalb war es auch für mich schön zu erfahren, wie alles so hinter den Kulissen funktioniert." Die Gestaltung des Sachbuchs hält sie auch für äußerst gelungen. "Wir sind sehr begeistert von dem Buch", lobt sie das Ergebnis der Arbeit. Die nächsten drei Jahrgänge sollen in der ganzen Stadt demnächst Exemplare zur Verfügung gestellt bekommen, so Reiners.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Mönchengladbach: Wie funktioniert eigentlich Mönchengladbach?


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.