| 00.00 Uhr

Maria, Jonas Und Ellen Cremers
Wieder Spaß am Schulunterricht

Maria, Jonas Und Ellen Cremers: Wieder Spaß am Schulunterricht
Mutter Ellen Cremers ist zufrieden mit dem Schritt, ihre Kinder an der Hebo-Privatschule angemeldet zu haben. Jonas und Maria fühlen sich dort wohl. Das merke man auch zu Hause, sagt die Mutter, FOTO: Jörn Knappe
Mönchengladbach. Vor anderthalb Jahren entschied sich Familie Cremers, ihre beiden Kinder Maria (10) und Jonas (12) zur Hebo-Privatschule zu schicken. Im Interview erklären sie, warum sie sich zu diesem Schritt entschieden haben und was sich seitdem alles verändert hat.

Maria und Jonas, warum habt ihr die Schule vor anderthalb Jahren gewechselt?

Maria Bei mir auf der Grundschule waren zu viele Kinder in der Klasse. Da waren auch echte Störenfriede dabei.

Jonas Meine Klasse auf der weiterführenden Schule war auch richtig laut. Unser Lehrer hatte mal einen Lautstärkemesser mit. Da kamen 80 Dezibel raus. Wir waren so etwas wie eine Problemklasse. Ich habe mich da nicht wohlgefühlt.

Ellen Cremers Maria ist noch gerne zur Schule gegangen, weil sie viele Freunde hatte. Aber Jonas musste ich jeden Morgen immer wieder ermahnen, dass er jetzt aufstehen und sich fertig machen muss. Ein Kind jeden Tag zur Schule zwingen zu müssen, ist anstrengend und nicht schön.

Frau Cremers, Sie haben Ihre Kinder mitten im Schuljahr umgemeldet. War das ein Problem?

Ellen Cremers Überhaupt nicht. Wir bekamen sofort einen Gesprächstermin, und die Kinder konnten sich hier vorher den Unterricht ansehen.

Wie kamen Sie auf die Hebo-Privatschule?

Ellen Cremers Mein Bruder ist hier schon zur Schule gegangen.

Maria und Jonas, gefällt es euch hier?

Maria Die Klassen sind hier kleiner und nicht so laut. In meiner Klasse sind fünf, in Jonas' sieben Schüler. Außerdem haben wir keine Hausaufgaben. Die machen wir hier in der Schule. Freunde habe ich hier schnell gefunden.

Was ist an der neuen Schule anders?

Jonas Hier haben wir Informatik. Das hatte ich an der alten Schule nicht. Außerdem gibt es bei Hebo durchgehend Physik und Chemie.

Maria Ich bin in der Back-AG. Und es gibt viele Ausflüge.

Jonas Die Skifreizeit konnte ich leider nicht mitmachen, weil ich den Arm gebrochen habe. Jetzt kann ich überlegen, ob ich mit nach Vancouver fahre.

Ellen Cremers Mein Bruder, der hier auch auf der Schule war, hat damals auch schon viele Fahrten mit der Schule mitgemacht. Er war zum Beispiel mit auf Malta, in Renesse und zu einem Segeltörn in der türkischen Ägäis.

Hat sich zu Hause etwas verändert, seitdem die Kinder auf der neuen Schule sind?

Ellen Cremers Jonas steht jetzt morgens neben meinem Bett und sagt: ,Mama, steh' auf!'. Maria hatte in der Schule früher Probleme mit Mathematik und mit dem Schreiben. Dreimal in der Woche hatte sie Nachhilfe, einmal Ergotherapie und einmal Logotherapie. Seitdem sie hier ist, braucht sie das alles nicht mehr. Zuerst ging sie noch freiwillig zur Mathe-Nachhilfe, aber das war dann auch nicht mehr nötig. Unser Alltag sieht jetzt völlig anders aus. Da nimmt man den längeren Schulweg gerne in Kauf.

Haben sich eure Noten verändert?

Maria Ich stand früher in Mathe 4 bis 5, jetzt 2+.

Jonas Früher 3+, jetzt 1.

Ellen Cremers Jonas war auch vorher gut in der Schule.

Ihr könnt an der Hebo-Privatschule jeden Schulabschluss machen. Was habt ihr euch zum Ziel gesetzt?

Jonas Auf jeden Fall Abi nach 13 Jahren.

Ellen Cremers Das finde ich auch besser als das Abitur nach zwölf Jahren, was hier an der Hebo-Privatschule auch möglich ist. So haben wir mehr Zeit.

Maria Ich will auch Abi machen und später Kosmetikerin werden.

Ellen Cremers Wäre Maria weiter zu ihrer alten Grundschule gegangen, hätte sie wahrscheinlich nur eine Hauptschulempfehlung bekommen.

Geht ihr jetzt gerne zur Schule?

Jonas Meistens.

Maria Ja.

DAS GESPRÄCH MIT ELLEN CREMERS UND IHREN BEIDEN KINDERN FÜHRTE GABI PETERS.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Maria, Jonas Und Ellen Cremers: Wieder Spaß am Schulunterricht


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.