| 00.00 Uhr

Mönchengladbach
Willicher stirbt bei Unfall auf A 52 nahe Mönchengladbach

Mönchengladbach: Willicher stirbt bei Unfall auf A 52 nahe Mönchengladbach
Das ausgebrannte Motorrad-Wrack wurde sichergestellt. Damit war ein Willicher zuvor auf einen Lkw aufgefahren, der Mann starb bei dem Unfall. FOTO: Jungmann
Mönchengladbach. Er touchierte bei einem Überholversuch das Heck eines Lkw. Seine Maschine fing Feuer, der Mann verbrannte.

Auf der Autobahn 52 bei Mönchengladbach ist in der Nacht zu Donnerstag ein Motorradfahrer ums Leben gekommen. Der 53-Jährige fuhr auf einen Lkw auf, sein Motorrad ging sofort in Flammen auf. Der Mann verbrannte.

Wie die Polizei mitteilt, ereignete sich der Unfall etwa einen Kilometer vor der Ausfahrt Mönchengladbach-Hardt in Fahrtrichtung Düsseldorf. Den Angaben zufolge war der Mann aus Willich dort gegen 0 Uhr mit hoher Geschwindigkeit auf seinem Motorrad unterwegs, berührte bei einem Überholmanöver das Heck eines Lastwagens und stürzte. Nach Angaben der Polizei ging die Maschine des Mannes in Flammen auf, auch der Fahrer fing Feuer und verbrannte.

Der 49-jährige Lkw-Fahrer erlitt einen Schock. Die Polizei war zur Unfallaufnahme und anschließende Aufräumarbeiten bis 4.40 Uhr an der Unfallstelle.

(sef)