| 00.00 Uhr

Porträt Band "pj. Company"
"Wir spielen Blues, der die Seele rockt"

Porträt Band "pj. Company": "Wir spielen Blues, der die Seele rockt"
PJ. Company - das sind (von links) Peter Jürgensen (Gesang, Keyboard), Bernhard Büdts (Bass), Claus Windeln (Schlagzeug) und Siggi Hauswirth (Gitarre). Am 17. April, 20 Uhr, gibt die Band ihr Debütkonzert im Kulturzentrum BIS. FOTO: PJ. Company
Mönchengladbach. Drei erfahrene Gladbacher Musiker und der dänische Keyboardspieler und Sänger Peter Jürgensen gründen neue Band. Von Dirk Richerdt

Ein Jahr lang haben sie regelmäßig und zielstrebig geprobt, jetzt sind sie so weit, um mit ihrem Debütkonzert in die Öffentlichkeit zu gehen: Die Rede ist von der Band PJ.Company. Die Initialen stehen für den dänischen Sänger und Keyboarder Peter Jürgensen, der 2014 nach Düsseldorf gezogen ist. Davon hatte früh der Gladbacher Schlagzeuger der Popband Return, Claus Windeln, Wind bekommen. Er erfuhr, dass Jürgensen geeignete Partner für ein neues Blues- und Soulprojekt sucht. Und so trommelte Windeln einen Nestor der Gladbacher Rock'n'Roll-Szene, den Bassisten Bernhard Büdts, und den Gitarristen Siggi Hauswirth zusammen.

"Wir haben dann beim ersten Zusammentreffen gleich gemerkt: Die Chemie stimmt", berichtet der 64-jährige Bernhard Büdts. Der Szenekenner Büdts, der bereits zwei imposante Autobiografien über die eigene rockmusikalische Sozialisation ("Geboren 1950 in Mönchengladbach") publiziert hat, zupfte bereits Ende der 1960er-Jahre den E-Bass bei den Outlaws, später spielte er Gitarre in der Formation Homecoming und schließlich wieder Bass bei Return. Ungefähr ein Jahrzehnt lag sein handgefertigter Edelbass des Herstellers Warwick ungenutzt im Instrumentenkasten. Den tadellos erhaltenen Bass hat Büdts entstaubt, neue Saiten aufgezogen und ihn an den heimischen Verstärker wieder angeschlossen. "Ich habe ausdauernd geübt und mir das notwendige technische Rüstzeug inzwischen wieder antrainiert", erzählt Büdts.

Peter Jürgensen führt das neue Quartett PJ.Company an. Der ehemalige Keyboard- und Orgelspieler der dänischen Mauters Blues Band hat bereits als Preact bei Konzerten des legendären Joe Cocker gespielt. Mit Blues Point nahm er mehrfach am Skanderborg-Festival teil.

Ihre Stilrichtung bringt die PJ.Company mit einem einprägsamen Werbespruch auf den Punkt: "Blues that rocks your Soul" lautet die Unterzeile im Logo der Band. "Wir wollen damit zum Ausdruck bringen, dass wir eine Art Crossover zwischen Blues und Soul anpeilen", sagt Bernhard Büdts.

Auch wenn die Company schwerpunktmäßig auf Covertitel setzt, versteht sie ihre Musik nicht als Disco-Sause zum Abzappeln. Büdts: "Wir legen Wert darauf, dass die Besucher unsere Musik, die ganz eigene Interpretationen bekannter und auch vieler weniger bekannter Titel bietet, intensiv anhören." Insofern passt der gewählte Ort für das Debüt gut für den kulturellen Anspruch der vier Musiker. Am Freitag, 17. April, 20 Uhr, treten PJ.Company im Kulturzentrum BIS an der Bismarckstraße 99 auf. Der Eintritt kostet 12 bzw. ermäßigt 10 Euro. Karten gibt es über die Band (Kontakt Claus Windeln, Telefon 0171 2723858), über das BIS (www.bis-zentrum.info) oder an der Abendkasse.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Porträt Band "pj. Company": "Wir spielen Blues, der die Seele rockt"


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.