| 00.00 Uhr

Mönchengladbach
Wochenende!

Mönchengladbach: Wochenende!
Die KFH - Startpunkt für einen schönen Spaziergang durch den Bunten Garten. FOTO: Jana Bauch
Mönchengladbach. Barfuß tanzen, skandinavische Vokalmusik oder Laufen im Sonnenaufgang? Das sind unsere Tipps für heute und morgen. Von Dominik Lauter

Brrrr! Es wird bitterkalt am Wochenende. In der Nacht auf heute gab's Minusgrade, und in der Sonntagnacht soll's noch frostiger werden. Da möchte man doch im warmen Bett liegenbleiben. . . Falsch! Laufen Sie! Walken Sie! Und wir sagen Ihnen wo - im Volksgarten. Die Sportlichen finden da Lauf- und Walkstrecken mit unterschiedlichen Längen von 1,9 bis zehn Kilometern. Die Strecken sind farbig markiert, und wer will, kann sie so kombinieren, dass man einen Halbmarathon laufen oder walken kann. Wenn Sie früh unterwegs sind, haben Sie unter Umständen die Chance auf einen tollen Sonnenaufgang. Wenn Sie's ruhiger und gemütlicher mögen: Der Bunte Garten ist immer ein Top-Adresse für Spaziergänge. Wenn Sie an der Kaiser-Friedrich-Halle starten, können Sie mit mehreren Schlenkern eine nette Strecke zurücklegen. Und am Ende noch die Ruhe auf dem Hauptfriedhof genießen. Wenn Kinder dabei sind (Spaziergänge mit den Eltern sind nicht immer "Bäh"!) - da gibt's auch einen tollen Spielplatz, den das Netzwerk Bunter Garten mit in Schuss hält.

Im Bis-Zentrum an der Bismarckstraße wird heute Abend bei der Freeflow Danceparty getanzt - und zwar barfuß. Ab 20 Uhr wird unter der Bezeichnung Barfußtanz oder barefootboogie ein Rahmen für Menschen geboten, die sich solo, als Paar oder in der Gruppe bewegen wollen. DJ Süli, g.Polka & friends legen Worlddance-Beat auf. Die Danceparty versteht sich als schwungvolle Alternative für Tanzmenschen jeden Alters. Barfuß tanzen bedeutet: mit Tanzschuhen, auf Socken oder eben ganz barfuß. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Freunde der Rockmusik kommen am Abend im Projekt 42 auf ihre Kosten. Der Szene-Club in der Altstadt begrüßt ab 21 Uhr die britische Psychobilly- und Punk-Band "The Phantom Rockers". Seit rund 30 Jahren ist die vierköpfige Gruppe überall auf der Welt aktiv und kann einen großen Erfahrungsschatz aus vielen Tourneen aufweisen. Frontman Mark Burke hat eine besondere Verbindung zu Gladbach: Sein Vater war im Dienst der Royal Air Force und im JHQ stationiert. Seine zweite Heimat bekommt nun die Gelegenheit, fette Riffs an der E-Gitarre und das legendäre Kontrabass-Spiel der Band zu genießen.

Am Wochenende bietet sich die letzte Gelegenheit, die Ausstellung "Schöne Aussichten" der Seniorenakademie in der Stadtteilbibliothek Rheydt zu besichtigen. Seit vielen Jahren trifft sich die 17-köpfige Gruppe einmal im Monat, um mit viel fotografischer Leidenschaft auf Motivsuche zu gehen. Entstanden sind unterschiedliche Fotografien und Bilder in verschiedenen Stilen und Techniken. Eine Auswahl zeigt die Stadtteilbibliothek Rheydt im Rahmen der Ausstellung. Geöffnet ist sie am Samstag von zehn bis 18 Uhr, sonntags von 14 bis 18 Uhr. Der Eintritt ist frei. Morgen ist wieder Zeit für Sonntagsgeschichten in der Interkulturellen Familienbibliothek, Am Neumarkt 8, in Rheydt. Ab 15 Uhr entführt die Vorlesepatin der Stadtbibliothek, Mechtild Poswa-Scholzen, ihre großen und kleinen Zuhörer in die fantastische Welt der Bücher und Geschichten und zeigt, wie schön das Zuhören sein kann. Welche Geschichten sie in ihrem großen Bücherkoffer mitbringt, ist noch ein Geheimnis. Aber eins ist sicher: (Vor)Lesespaß für Kinder ab 4 und die ganze Familie ist garantiert. Der Eintritt ist natürlich frei.

"Bleib' bei uns" - unter diesem Titel gestaltet das Vokalensemble Cantica Vobis am Sonntag um 17 Uhr ein Chorkonzert in der Evangelischen Kirche in Wickrathberg. Auf dem Programm steht Vokalmusik aus Skandinavien. Zur Aufführung kommen unter anderem Werke der Komponisten Edvard Grieg, Knut Nystedt, Morten Lauridsen und Egil Hovland. Die Besucher erwartet ein anrührender und zeitweise melancholischer Streifzug durch nordische Vokalmusik in einer unter Denkmalschutz stehenden wunderschönen Kirche. Die Leitung des Konzerts übernimmt Chordirektorin und Kantorin Stephanie Borkenfeld-Müllers. Die Begleitung am Klavier übernimmt die Konzertpianistin Indira Farabi. Karten zu 10 Euro gibt es an der Abendkasse.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Mönchengladbach: Wochenende!


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.