| 00.00 Uhr

Mönchengladbach
Zertifikate für soziale Schüler am Franz-Meyers-Gymnasium

Mönchengladbach. Die Arbeit hatte sich wirklich gelohnt, zur Belohnung gab es Kuchen und kalte Getränke. "Es hat mir echt Spaß gemacht, dass ich helfen und mich sozial betätigen konnte", sagt Tim Esser (15), Schüler des Franz-Meyers-Gymnasiums. Tim hat 50 Stunden in der offenen Ganztagsschule in Glehn gearbeitet und den Betreuern der Schule geholfen. Er ist einer von vielen Schülern der neunten Klasse am Gymnasium, die sich freiwillig neben der Schulzeit in sozialen Einrichtungen engagiert haben. Dies fand im Rahmen einer Aktion der Schülervertretung statt. Jetzt wurde die Arbeit der Schüler mit Zertifikaten der Stadt gewürdigt. "Das war eine wirklich mustergültige Aktion der Schülervertretung, die die Schule aktiv mitgestaltet. Nicht nur deswegen kann man sagen, dass die Schule sozial verankert ist", sagte Schulleiter Armin Bruder. Außerdem zolle er den Absolventen des Sozialpraktikums seinen außerordentlichen Respekt. Er freue sich auch darüber, dass in diesem Jahr wieder mehr männliche Teilnehmer dabei waren. Von Simon Ramrath und Marius Schrammen

In Einrichtungen wie Kindertagesstätten, offenen Ganztagsschulen oder sogar im Rheydter Hockeyclub waren die Jugendlichen aktiv. Für viele war es Ehrensache, sich sozial betätigen zu können. "Besonders cool war, dass ich die Handball-AG leiten durfte. Im Endeffekt habe ich mehr Stunden absolviert, als im Vorhinein geplant waren", so Moritz Maaß (15). Seit Jahren bietet das Franz-Meyers-Gymnasium seinen Schülern die Möglichkeit, neben dem stressigen Schulalltag ein Sozialpraktikum zu absolvieren. So lernen die Schüler neben ersten Berufserfahrungen vor allem den Umgang mit Menschen selbst.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Mönchengladbach: Zertifikate für soziale Schüler am Franz-Meyers-Gymnasium


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.