| 00.00 Uhr

Mönchengladbach
Zünftiges München-Gladbach

Mönchengladbach: Zünftiges München-Gladbach
FOTO: Pixabay
Mönchengladbach. Die Vitusstadt bietet bayerische Schmankerl. Und das nicht nur vor der Bundesligapartie am kommenden Samstag. Von Dominik Lauter und Ruth Wiedner-Runo

Am kommenden Samstag trifft unsere Borussia in der Bundesliga auf den Langzeit-Rivalen aus München, was wie immer eine packenden Partie verspricht. Außerdem ist das Aufeinandertreffen der beiden auch ein Wiedersehen. Das Bayern-Spiel steht seit einigen Wochen nämlich unter dem Einfluss eines alteingesessen Gladbachers. Die Rede ist natürlich von Jupp Heynckes. Der bayerischen Einfluss in unserer Stadt beschränkt sich allerdings auch nicht nur auf den früheren Namen "München-Gladbach".

Oktoberfest Der Exportschlager schlechthin. Das Oktoberfest zieht jedes Jahr Millionen von Besuchern aus der ganzen Welt auf die Theresienwiese nach München und erfreut sich wachsender Beliebtheit. Was aber, wenn man nicht extra hunderte Kilometer zurück legen will, um das Fest zu feiern? Richtig. Man holt es sich in die eigene Stadt. Der Parklatz am Geroweiher wurde dieses Jahr vom 29. September an vier Tage lang zum Schauplatz der "1. Gladbacher Gaudi". Mit Tracht, Haxe und einigen Mass bayerischem Bier feierten Junge und Junggebliebene etwa zur Musik der "Würzbuam" und den "Grumis". Nach dem großen Erfolg in diesem Jahr wird es auch 2018 eine Gaudi geben. Im Nordpark, auf Parkplatz acht, gab es ebenfalls ein Wiesnfest. Aber auch privat wurde das Volksfest genossen. Kaum ein Gasthaus, Kegelclub, Sportverein oder Seniorentreff, der nicht an die Tradition der Süddeutschen anknüpfte.

Trachten Wer ein passendes Outfit für die Hüttengaudi braucht, muss nicht lange suchen. Seit zwei Jahren befindet sich im Herzen der Innenstadt das Geschäft "MK Mode & Accessoires". Vom Dirndl über die Lederhose bis hin zu traditionellen Hüten und Schmuck. Hier kann sich stilvoll eingekleidet werden. Ein Tipp für jedes Bavaria-Herz.

Musik Bayerische Musik gibt es hier natürlich auch. Nur wenige Meter hinter der Stadtgrenze - im Korschenbroicher Ortsteil Pesch - lebt Johanna Bolten. Sie ist überzeugt: Zum Jodeln braucht's keine Berge. Den ersten Jodelkurs hat sie bereits organisiert, im Frühjahr gibt es eine Neuauflage: Und mit den Korschenbroicher Alphornbläser Michael Hirnstein, Josef Hülser, Reinhard Weyen und Stefan Fragen erobert die bayerische Musik das flache Land. In diesem Jahr spielen sie wieder auf Schalke beim Biathlon-Cup - und vielleicht auch bald im Borussia-Park.

Speisen und Getränke Jeder kennt sie: bayerische Spezialitäten wie die Weißwurst, die Haxe oder die Brezn. Dazu dann ein kühles Weissbier oder ein Helles. Auch dafür muss man nicht die Stadtgrenzen verlassen. Die "Bavaria Alm" am Reststrauch 209 bietet alle kulinarischen Höhepunkte im passenden bayerischen Ambiente mit offenem Kamin und rustikaler Inneneinrichtung.

Die Alpen Für Rheinländer zwar schön, aber meist auch ein böhmisches Dorf: die Berge. Es gibt nur wenig, was man mehr mit Bayern in Verbindung bringt. Und auch wenn man hier im Flachland in der Regel nicht auf einen 2000er stößt, gibt es auch in Gladbach begeisterte Gipfelstürmer. Die "Bergfreunde Rheydt" des Deutschen Alpenvereins sind passionierte Wanderer und Kletterer und organisieren regelmäßig Wanderungen, sowohl in der näheren Umgebung als auch im Mittel- oder Hochgebirge. Die Bergfreunde besitzen sogar Hütten in der Eifel und im Zillertal, die die Mitglieder als Unterschlupf nutzen können.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Mönchengladbach: Zünftiges München-Gladbach


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.