| 00.00 Uhr

Mönchengladbach
Zum Muttertag darf man die Kaufhof-Schaufenster bemalen

Mönchengladbach. An so prominenter Stelle und so kreativ konnten die Gladbacher ihre Mütter zum Muttertag noch nie überraschen. Der Kaufhof stellt den Gladbachern seine gesamte riesige Schaufenster-Front zur Verfügung, um dort gemalte, gereimte oder geschriebene Muttertagsgrüße zu hinterlassen. Am morgigen Freitag und am Samstag gibt es vom Kaufhof-Team an der Hindenburgstraße jeweils zwischen 12 und 18 Uhr die passenden Stifte in allerlei Farben. Dieses ganz besondere Muttertagsgeschenk kostet nix - man kann im Gegenteil sogar noch Geld damit verdienen.

Denn der Kaufhof honoriert die drei originellsten Grüße mit Einkaufsgutscheinen im Wert von je 50 Euro. Erlaubt ist alles, was Mamas Herz rührt: Für ein gemaltes Herz stellt der Kaufhof seine Fenster genauso gern zur Verfügung wie für einen liebevollen Spruch. Wer sich um die Gutscheine bewerben will, macht ein Foto von seinem Muttertags-Kunstwerk an der Scheibe und schickt es aktionen.mg@rheinische-post.

de. Die RP wird einige der Bilder veröffentlichen. Aber natürlich können die Gladbacher ihr Bild oder ihren Spruch nicht nur als Foto an ihre Mutter schicken. Der Kaufhof lässt die Muttertagsgrüße auch noch am Sonntag an den Scheiben. Wer will, kann seiner Mutter also an der Hindenburgstraße live zeigen, was er sich für sie ausgedacht hat.

(jüma)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Mönchengladbach: Zum Muttertag darf man die Kaufhof-Schaufenster bemalen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.