| 00.00 Uhr

Mönchengladbach
Zwei ausgedehnte Küchenbrände im Westend

Mönchengladbach. Die Feuerwehr musste am Samstag zu zwei Bränden im Westend ausrücken. Zunächst brannte gegen 15 Uhr aus bisher unbekannter Ursache eine Küche im ersten Obergeschoss eines Mehrfamilienhauses an der Luisenstraße. Die Bewohner konnten die Wohnung rechtzeitig verlassen und die Feuerwehr alarmieren. Verletzt wurde niemand. Jedoch hat der Brandrauch die Wohnung unbewohnbar gemacht. Als der Einsatz gerade beendet war, bemerkten noch vor Ort befindliche Feuerwehrkräfte plötzlich erneut Brandgeruch an der Luisenstrasse.

Eine Erkundung ergab einen weiteren Brand im Dachgeschoß eines Mehrfamillienhauses an der Turmstrasse, unweit der ersten Einsatzstelle. Dichter Rauch drang aus dem Dach und mehreren Fenstern. Die bereits abgerückten Einsatzkräft wurden erneut alarmiert. Unter Atemschutz rückten mehrere Trupps in die Wohnung vor, fanden aber keine Personen. Eine Katze konnte gerettet werden. Das Tier wurde mit Sauerstoff versorgt und in eine Tierklinik gebracht. Die Brandwohnung ist ebenfalls nicht mehr bewohnbar.

(angr)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Mönchengladbach: Zwei ausgedehnte Küchenbrände im Westend


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.