| 00.00 Uhr

Fremdsprachenwettbewerb
Zwei Schüler gewinnen dreitägige Reise nach Paris

Mönchengladbach. Nach Abschluss des 20. Fremdsprachenwettbewerbs in Französisch mit sechs Schulen und insgesamt 200 Schülerinnen und Schülern stehen jetzt die elf Gewinner fest. Den ersten Preis - eine dreitägige Fahrt nach Paris - gewannen Joel Edeme von der Gesamtschule Hardt und Pia Saadi vom Gymnasium an der Gartenstraße. Beide machten den ersten Preis in dem Wettbewerb. Bürgermeister Ulrich Elsen zeichnete die Gewinner im Ratssaal des Rathauses Abtei aus.

Der Fremdsprachenwettbewerb, der sich wie in den vergangenen Jahren an die neunten und zehnten Klassen aller weiterführenden Schulen richtete, wurde von der Stadtsparkasse unterstützt. Zum Erfolg des Wettbewerbs trugen wieder die Lehrer Norbert Poschen und Manfred Rolfes bei. Die Gewinner der Plätze zwei bis vier wurden mit französischer Literatur belohnt: Maren Körsmeier vom Gymnasium an der Gartenstraße (Platz 2) und Michelle Sieburg vom Mathematisch-Naturwissenschaftlichen-Gymnasium (Platz 2), Elisabeth Behrendt von der Bischöflichen Marienschule (Platz 3) und Elena Komushyna vom Mathematisch-Naturwissenschaftlichen Gymnasium (Platz 3), Daniel Drozdov vom Hugo-Junkers-Gymnasium (Platz 4) und Leonie Roy von der Gesamtschule Hardt von (Platz 4). Weitere Schüler erhielten Präsente für die erfolgreiche Teilnahme: Michelle Brendgen und Khaled Tlili (Realschule an der Niers) sowie Lisa König (Bischöflichen Marienschule). gap

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Fremdsprachenwettbewerb: Zwei Schüler gewinnen dreitägige Reise nach Paris


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.