| 00.00 Uhr

Mönchengladbach
Zwölfjähriger Junge nach Unfall verletzt

Mönchengladbach. Die Polizei sucht Zeugen nach einem Unfall am vergangenen Donnerstag, bei dem ein zwölfjähriger Junge gegen 14.55 Uhr auf der Engelblecker Straße von einem Auto angefahren wurde. Nach Zeugenangaben rannte der Junge auf Höhe der dortigen Schule hinter einem Lkw unvermittelt und ohne auf den Verkehr zu achten auf die Straße. Eine Autofahrerin, die nach rechts in die Engelblecker Straße eingebogen war, konnte den Jungen durch den Lkw nicht sehen und erfasste ihn.

Die Autofahrerin stieg sofort aus und fragte den Jungen, wie es ihm geht. Er antwortete, dass alles in Ordnung und nichts passiert sei. Daraufhin fuhr die Frau weiter. Später am Tag musste der Junge wegen auftretender Schmerzen im Krankenhaus ambulant behandelt werden. Ermittlungen wegen Fahrerflucht wurden eingeleitet. Zu dem Pkw ist bisher bekannt, dass er silbergrau oder weiß war, vermutlich vom Hersteller VW. Die Fahrerin war Zeugen zufolge "etwas älter", hatte schwarze Haare und trug eine Brille.

Die Polizei sucht Zeugen, die Angaben zu dem Auto und der Fahrerin machen können. Die Unfallfahrerin, die vielleicht in Unkenntnis der eintretenden Folgen und der Rechtslage weitergefahren war, wird gebeten, sich bei der Polizei zu melden. Hinweise nimmt sie unter Telefon 02161 290 entgegen.

(gap)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Mönchengladbach: Zwölfjähriger Junge nach Unfall verletzt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.