| 12.52 Uhr

Facebook-Messenger
14-Jährige aus Moers schickt Unbekanntem Unterwäsche-Bilder

Moers. Ein 14-jähriges Mädchen aus Moers hat sich bei Facebook jede Menge Ärger eingehandelt. Sie schickte einem Unbekannten Bilder, die sie in Unterwäsche zeigen. Der Unbekannte versuchte sie anschließend zu erpressen.

Wie die Polizei mitteilte, trug sich der Vorfall bereits im August zu. Ein Unbekannter meldete sich via Facebook-Messenger bei dem 14-jährigen Mädchen. Er gab vor, dass das Mädchen bei einem Gewinnspiel gewonnen habe. Das Mädchen sendete dem Unbekannten die gewünschten Bilder zu. Als der Unbekannte weitere Fotos einforderte und damit drohte, die bereits geschickten  Fotos zu veröffentlichen, vertraute sich die 14-Jährige ihrer Mutter an.

Die Polizei geht davon aus, dass der Unbekannte das Facebookprofil der Jugendlichen studiert und seine Nachricht auf die Interessen der 14-Jährigen abgestimmt hat. Die Polizei rät, persönliche Daten wie Geburtsdatum, Wohnort Arbeitsstelle/besuchte Schule Kontaktdaten (Email, Telefon), aktuelle Aufenthaltsorte (zum Beispiel Urlaubsabwesenheit) nicht bei Facebook anzugeben. "Eltern sollten ein Auge auf die Aktivitäten ihrer Kinder in sozialen Netzwerken haben. Man sollte ihnen beibringen, sich nur mit Personen anzufreunden, die sie auch persönlich kennen", sagt Andrea Margraf von der Polizei Wesel. 

Von dem Unbekannten gibt es bisher noch keine Spur. Die Ermittlungen laufen, hieß es am Donnerstag. "Die Drohungen, die der Mann ausgesprochen hat, sind eine Straftat", sagt Margraf.

 

 

 

 

 

(url)