| 07.27 Uhr

Moers
14-jähriger Asylbewerber stirbt bei Badeunfall

Moers. Bei einem Badeunfall am Waldsee in Moers-Eick ist ein 14-jähriger Asylbewerber aus dem Irak ums Leben gekommen. Der Jugendliche und seine Familie wohnten in einer Asylbewerberunterkunft in Duisburg.

Wie die Polizei im Kreis Wesel mitteilte, galt der Jugendliche seit Samstag als vermisst. Am Sonntag waren dann Kleidungsstücke des 14-Jährigen im Uferbereich des ehemaligen Baggersees gefunden worden. Taucher der Berufsfeuerwehr konnten gegen 15.45 Uhr schließlich den Leichnam des Irakers vom Grund des Sees bergen.

Nach derzeitigem Ermittlungsstand ergeben sich keine Hinweise auf ein Fremdverschulden, es ist von einem Badeunfall auszugehen, hieß es in einer Mitteilung der Polizei vom Sonntag.

Anfang Juli war es zu einem tödlichen Badeunfall in einem See in Emmerich-Vrasselt gekommen, bei dem ein Asylbewerber ums Leben kam. In Rees war 2014 ein Flüchtling bei einem Badeausflug ums Leben gekommen. Diese tödlichen Badeunfälle haben den Kreis Kleve dazu veranlasst, Flüchtlinge generell vor dem Baden in den Seen zu warnen.

(ots)