| 00.00 Uhr

Moers
14 Tonnen Hilfsgüter für bedürftige Menschen in Bosnien

Moers. Der Verein Helfende Hand bringt Möbel, Kleidung und Essen nach Bihac. Von Pauline von Lehmden

Zwei große LKW stehen auf dem Gelände der ehemaligen Fahrzeughallen in Moers. Einer davon ist schon fertig gepackt, den zweiten beladen die 14 Freiwilligen noch mit einigen Paketen. Zum 51. Mal hat der Verein Helfende Hand Moers den Hilfstransport nach Bihac in Bosnien organisiert.

Der Verein arbeitet mit dem bosnischen Sozialministerium in Sarajewo zusammen, damit der Transport reibungslos abläuft. "Die bedürftige Bevölkerung in Bosnien ist noch immer auf unsere Hilfe angewiesen", sagt Hans-Jürgen Falk, Vereinsvorsitzender der Helfenden Hand.

Circa 14 Tonnen Hilfsgüter in Form von Möbeln, Lebensmitteln und Bekleidung haben die Einwohner des Niederrheins dieses Jahr gespendet, auch neue Betten für Waisenhäuser sind dabei. "Die Hilfsbereitschaft am ganzen Niederrhein war auch dieses Jahr wieder sehr groß. Die Spenden werden sowohl an zwei Waisenhäuser mit insgesamt 20 Kindern als auch an 130 Familien verteilt", so Falk. Die 130 Familien werden von einer Dolmetscherin in Bihac ausgewählt und müssen sich ausweisen, um ihr Hilfspaket zu erhalten. So ist für die Spender auch gewährleistet ist, dass ihre Pakete die Bedürftigen erreichen. Die Hilfspakete wurden von den Spendern nach einer Liste gepackt. "Auf der Liste steht zum Beispiel, dass man drei Kilogramm Mehl einpacken soll, oder zwei Kilogramm Öl. Grundnahrungsmittel eben", erklärt Falk. Auch die Größe der Pakete ist vorgegeben, damit es am Zoll keine Probleme gibt. Die Liste wurde zusammen mit der Direktorin der Ebertschule in Kamp-Lintfort erstellt. "Es ist gut, wenn die Spender eine Richtlinie haben, an die sie sich halten können. So werden die Pakete für jeden gerecht gepackt und nichts fehlt." Für dieses Jahr hat sich die Helfende Hand etwas ganz Besonderes ausgedacht. "Für jedes Waisenkind haben wir ein persönliches Paket gepackt, mit Süßigkeiten und einem Spielzeug. Ein Weihnachtsgeschenk sozusagen", sagt Falk.

Trotz der großen Hilfsbereitschaft fallen noch hohe Kosten für den Treibstoff und die Maut- und Grenzabfertigungsgebühren an.

Spenden: Helfende Hand e.V. Moers, IBAN: DE92354500001101124566, BIC: WELADED1MOR

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Moers: 14 Tonnen Hilfsgüter für bedürftige Menschen in Bosnien


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.