| 00.00 Uhr

Moers
142.000 Euro für Jungen und Mädchen in Not

Moers. Im zehnten Jahr seines Bestehens lud der Verein "Klartext für Kinder - Aktiv gegen Kinderarmut!" jetzt zu seiner Mitgliederversammlung ein. Im SCI-Nachbarschaftshaus am Südring konnten die Verantwortlichen eine erfreuliche Bilanz präsentieren: 2016 konnte "Klartext" 145.114 Euro an Spenden und Mitgliedsbeiträgen erzielen.

142.462 Euro davon wurden direkt in die Hilfe am bedürftigen Kind in den Städten Moers, Neukirchen-Vluyn und Kamp-Lintfort investiert - davon gut 85.000 Euro in beantragte Einzelhilfen und knapp 45.000 Euro in Projekte wie die mobile Kindertafel, Wellcome in Kamp-Lintfort, Treff 55, Niederrheinschule oder die Box- und Fußballcamps.

Klartext-Geschäftsführer Michael Passon ging in seinem Bericht auf die Spenden zugunsten von "Klartext für Kinder" ein. Viele Spender und Initiativen begleiteten den Verein seit Jahren, manche von Beginn an. Die Spenden kämen aus Nachlässen, von besonderen Geburtstagen, Jubiläen und Einzelspenden, zum Beispiel von Schülern und Firmen.

Hinzu kämen Großevents im Zeichen von Klartext wie "Rock im Ring", "Moerser Kids Ride", das 24-Stunden-Schwimmen im Enni-Sportpark", das Weihnachtsbaumschlagen des Porsche-Zentrums, das Musical "Maricel" oder das Kinderfest des FC Meerfeld. Die Identifikation der Menschen in Moers, Kamp-Lintfort und Neukirchen-Vluyn mit dem Auftrag von Klartext sei groß, sagte Passon.

Änderungen gebe es beim Leuchtturmprojekt "Mobile Kindertafel". Yildiz Vogelaar muss aus persönlichen Gründen in Zukunft "kürzer treten". Sie hatte die Entwicklung neun Jahre lang maßgeblich begleitet. Vogelaar bleibt jedoch dem Verein erhalten und wird andere Aufgaben übernehmen.

Außerdem musste ein neuer Bus angeschafft und schließlich umgebaut werden. Trotz der Busspende der Familie Schlothmann und vielen begleitenden kostenfreien oder -günstigen Maßnahmen hat der Umbau bislang 20.000 Euro gekostet.

In den nächsten Wochen werden außerdem die modernisierte Homepage und der neue Bus der Öffentlichkeit vorgestellt.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Moers: 142.000 Euro für Jungen und Mädchen in Not


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.