| 00.00 Uhr

Moers
1500 Karten, 1500 Wünsche

Moers. Start der Wunschbaumaktion. Geschenke werden bis 3. Dezember gesammelt.

Aymus (6) wünscht sich eine Barbie, Patrick (8) ein ferngesteuertes Auto, Mewalcan (10) möchte eine Minion-Plüschfigur haben. Das sind drei von 1500 Wunschkarten, die an zwölf Weihnachtsbäumen in der Grafschaft hängen. Geschenkpaten können eine Karte vom Weihnachtsbaum nehmen, das Geschenk kaufen und es mit der Karte wieder unter den Baum legen. "Es gibt viele Kinder, deren Eltern wenig Geld haben", sagt Christine Lorsbach, Leiterin des Awo-Kindergartens Eichendorffstraße in Repelen. Sie war gestern mit zehn Kindergartenkindern ins Enni-Kundenzentrum gekommen, um die Weihnachtswunschbaum-Aktion des Vereins "Klartext für Kinder" zu eröffnen.

Bis zum 3. Dezember haben die Geschenkpaten Zeit, die Wünsche der Kinder zu erfüllen. "Es sind Geschenke im Wert von 15 bis 20 Euro", sagt Klartext-Geschäftsführer Michael Paßon. Um die Kinder zu kontaktieren, die bedürftig sind, weil sie in Hartz-IV- oder Flüchtlingsfamilien leben, arbeitet der Verein mit den Jugendämtern zusammen. So gelangen die Wünsche anonymisiert an die Christbäume. Diesmal sind es 1500, 800 aus Moers, 400 aus Kamp-Lintfort und 300 aus Neukirchen-Vluyn. Das sind 300 Wunschzettel mehr als im vergangenen Jahr.

Hier stehen die Wunschbäume in Moers: Enni-Kundenzentrum, Uerdinger Straße. Kiosk West, Königlicher Hof. Kinder- und Jugendbüro im Rathaus, Rathausplatz. Volksbank Niederrhein, Mühlenstraße. Restaurant Da Mimmo, Länglingsweg. Continentale Versicherung Pauels, Bahnhofstraße. Markt-Apotheke, Repelen. Coiffeur Dedters, Kurt-Schumacher-Allee.

(got)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Moers: 1500 Karten, 1500 Wünsche


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.