| 09.04 Uhr

Moers
16-jähriger Fußgänger stirbt bei Unfall mit Auto

Schwerer Unfall in Moers - 16-Jähriger gestorben
Schwerer Unfall in Moers - 16-Jähriger gestorben FOTO: Arnulf Stoffel
Moers. Dramatischer Unfall in Moers: Zwei Jugendliche wollten am Samstagabend eine Straße überqueren und sind dabei von einem Auto erfasst worden. Ein 16-Jähriger wurde tödlich verletzt. Eine 13-Jährige schwebt noch in Lebensgefahr.

Der schwere Unfall ereignete sich laut Polizei am Samstag um 20.16 Uhr. Nach ersten Erkenntnissen fuhr ein 30-jähriger Mann aus Duisburg mit seinem Auto auf der Ruhrorter Straße. Er kam aus Richtung Moers und fuhr in Richtung Duisburg. In Höhe der Kreuzung Ruhrorter Straße/ Römerstraße wollten auch ein 16-jähriger Junge und ein 13-jähriges Mädchen die Römerstraße überqueren.

Im Bereich einer Fußgängerfurt in Richtung der Shell-Tankstelle kam es dann zum Zusammenstoß. Der 30-jährige Duisburger erfasste beide Fußgänger. Der 16-Jährige erlitt so schwere Verletzungen, dass er noch an der Unfallstelle starb. Das Mädchen wurde lebensgefährlich verletzt und mit einem Rettungshubschrauber in eine Bochumer Klinik gebracht. Sie schwebt immer noch in Lebensgefahr.

Der Autofahrer aus Duisburg erlitt einen schweren Schock und wurde in ein örtliches Krankenhaus gebracht. Für die Dauer der Unfallaufnahme wurde der komplette Kreuzungsbereich bis 23.30 Uhr gesperrt. Die Ermittlungen zum genauen Unfallhergang dauern an.

(skr)