| 00.00 Uhr

Moers
28 Bands kommen zur großen Enni-Show

Moers: 28 Bands kommen zur großen Enni-Show
So stimmungsvoll ging es bei der Enni Night of the Bands im vergangenen Jahr zu. Unser Bild zeigt einen Auftritt der Band "Skip Direction" im früheren Gloria, welches sich heute ritumenti nennt. Dort spielt dieses Jahr die Band "Glam Bam". FOTO: Dieker, Klaus (kdi)
Moers. Sieben neue Bands und fünf neue Kneipeninhaber sind bei der "Enni Night of the Bands" dabei. Besucher können sich auf einen abwechslungsreichen Abend mit viel Musik freuen. Von Philipp Kluge

Am 24. Oktober ist es soweit: In Moers startet die Enni Night of the Bands. Die Veranstalter erwarten mehr als 3000 Besucher. Bekannte und neue Gesichter werden in der Kneipennacht auftreten und ihre Musik dem Publikum präsentieren. Katja Nießen, Enni-Sprecherin, präsentierte gestern in der Kaffeerösterei Oranien-Nassau das neue Programm. Die Gastronomie an der Rheinberger Straße beteiligt sich zum ersten Mal bei der Musiknacht. Insgesamt treten 28 Bands in 25 Lokalen auf. Das Musikspektrum ist groß. Rock und Pop über Blues bis Oldies und Evergreens sollen in der Nacht erklingen.

Wer sich ein Ticket kauft, hat damit Einlass zu jedem Konzert in dieser Nacht. "Mit den Bands, darunter viele aus der Region, sorgen wir wie jedes Jahr für super Stimmung in den Kneipen", sagt Nießen. Außerdem gibt es fünf Gastronomien mit neuen Betreibern und ganz neuem Konzept, darunter das ehemalige Gloria und das Taberna Paco, früher Korfu. Unter neuer Führung sind das Brown Sugar und das Monokel bei der Enni-Night dabei.

"Wir hatten mit den neuen Besitzern überhaupt keine Probleme und konnten ihnen auch die passende Musikrichtung zuordnen", sagt Adam Ruta, Veranstalter von Gastro Event. So wird Reggae von "Jah Culture" im Brown Sugar zu hören sein, während die rockigen 70er Jahre durch "Glam Bam" im Ritumenti, dem ehemaligen Gloria, wiederbelebt werden. "Wir haben in diesem Jahr ein vielfältiges Programm. Da ist für jeden Geschmack was dabei." Um 19 Uhr wird die Band "Willi & Joe" die zwölfte Auflage des Festivals in der Viktoria Stube in Scherpenberg eröffnen.

Danach verlagert sich die musikalische Veranstaltung in die Innenstadt, unter anderem mit Auftritten von "Dr. Beat" im Diebels live, mit Oldies von "Opa kommt!" im Fiddlers und Rockcover-Versionen im Extrablatt von "Incomplete". "Der Abschluss findet im Enni-Sportpark um 23 Uhr statt", sagt Adam Ruta. Dort darf "Toxxic" die jährliche Kneipentour mit stimmungsvoller Partyrock-Musik würdig beenden. Damit auch jeder Musikfreund die Chance bekommt, alle Bands in dieser Nacht hören zu können, wird es versetzte Anfangszeiten in den einzelnen Lokalen geben.

Mit dabei sind auch die drei besten Bands des zurückliegenden Freefall-Festivals. "Turbid Tool", "Fall to rise" und "Was wenns regnet" freuen sich auf den Auftritt in Moers. Sie sind im Bollwerk 107 zu hören. Besucher, die sich an diesem Abend nur dort aufhalten möchten, können sich extra eine Karte für vier Euro kaufen.

Die Niag wird wieder einen Pendelbus einsetzen, der die Besucher zu den einzelnen Konzerten bringen wird. Jeder, der eine Eintrittskarte besitzt, kann diesen Service kostenlos nutzen. "Die Planung für den Busverkehr laufen auf Hochtouren", erläutert die Niag-Sprecherin Beate Kronen. Der Shuttle-Bus wird bis zwei Uhr morgens zwischen den Stadtteilen und der Innenstadt pendeln.

In den kommenden Wochen wird die RP die einzelnen Lokale mit den auftretenden Bands vorstellen.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Moers: 28 Bands kommen zur großen Enni-Show


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.