| 00.00 Uhr

Moers
650 Kinder tanzen durch die Innenstadt

Moers: 650 Kinder tanzen durch die Innenstadt
Bei schönstem Sommerwetter flanierten die Kinder zur Freude der Passanten und Anwohner fröhlich lärmend durch die Stadt. FOTO: Klaus Dieker
Moers. Die Kids-Parade ist der Höhepunkt der Tummelferien für Kinder zwischen sechs und 14 Jahren, die in den Sommerferien nicht verreisen. Der fröhliche Zug endet an der Wasserrutsche. Von Jutta Langhoff

"Alle in die Hocke! Und jetzt wieder nach oben und dabei kräftig die Arme schütteln!" Rund 650 Mädchen und Jungen folgten begeistert dem Kommando eines rosafarben gekleideten, männlichen Schmetterlings hoch oben auf der Ladefläche eines rhythmisch wackelnden Enni-Transporters. Dazu schallte weit hörbar fetzige Musik über den Schulhof der städtischen Gebrüder-Grimm-Gemeinschaftsgrundschule.

Sie alle waren gekommen, um anschließend von hier aus laut singend und tanzend durch die Moerser Innenstadt zu ziehen. Die KidsParade ist einer der Höhepunkte der alljährlich von den drei Tummelferienstandorten Moers-Kapellen, Repelen und dem Spielpunkt Innenstadt durchgeführten Spielaktionen für Moerser Kinder zwischen sechs und 14 Jahren, die in den Sommerferien nicht verreisen können. Um elf Uhr ging es los.

Angeführt von dem mit einem riesigen Lautsprecher ausgestatteten Enni-Transporter zog der bunte Tross von der Landwehrstraße aus zunächst am Grafschafter Gymnasium vorbei, bog dann nach einem kurzen Stück durch die Feld- in die Homberger Straße ein, von wo aus es dann schließlich weiter geradeaus über die Fußgängerkreuzung am Königlichen Hof durch die Steinstraße und bis zum Altmarkt ging.

Die Nachhut bildete ein mit vielen bunten Luftballons und Bändern geschmückter Pkw, der nicht nur für die rückwärtige Sicherheit des Trosses verantwortlich war, sondern auch als Transportmittel für schwache und weniger lauffreudige Kinder diente.

Daneben sorgten die Betreuer der drei Tummelferiengruppen an den Flanken dafür, dass kein Kind verloren ging, während Bernhard Kuinke von der örtlichen Polizei die nötige Regelung des Verkehrs übernahm.

Gut eine halbe Stunde dauerte der fröhliche Zug von der Landwehrstraße bis zum Altmarkt. Dabei lockten seine Musik und die lauten Kinderstimmen zahlreiche, lächelnde Neugierige auf die Balkone der anliegenden Häuser, und auch bei den Einkaufsbummlern und Geschäftsleuten in der Homberger- und Steinstraße fand die Aktion eine überwiegend positive Reaktion. "Das kennen wir doch schon. Die kommen jedes Jahr und machen diesen fröhlichen Lärm", erklärte eine Passantin. Andere zückten spontan ihr Handy und fotografierten den durchziehenden Tross.

Am Altmarkt war dann erst einmal Stopp. Hier präsentierten die 650 Kinder unter Anleitung von Jugendamtsmitarbeiter Mark Bochnig und seinen Kollegen eigens einen für diesen Tag einstudierten, gemeinsamen Tanz. Anschließend zogen sie dann alle zusammen über den Kastellplatz, am Moerser Schloss vorbei zum innerstädtischen Tummelferienspielpunkt in den Freizeitpark, wo neben Würstchen, kalten Getränken und ganz vielen Spielen an diesem strahlenden Sommertag vor allem die allseits beliebte Wasserrutsche auf die 650 Moerser Kidsparaden-Teilnehmer wartete.

Die insgesamt drei Wochen dauernden Moerser Tummelferien enden am kommenden Mittwoch.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Moers: 650 Kinder tanzen durch die Innenstadt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.